MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.

Bundespräsident Christian Wulff, Rede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2010

Deutsche Presse

07.09.2015 – Flüchtlinge, Asyl, Migranten, Merkel, PKK Terror, Türkei

Beleidigungen und Volksverhetzung sind ein Kündigungsgrund; Deutsche Muslime sollen mehr Verantwortung übernehmen; Immer mehr Flüchtlinge kommen in München an – 15 500 am Wochenende; Seehofer fordert klare Position von Merkel; Türkei: Kämpfe zwischen Armee und Terrororganisation PKK

Presse, Medien, Zeitung, Deutschland,
Presseschau Deutschland © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM7. September 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Hass-Posts auf Facebook sind arbeitsrechtlich genauso einzuordnen wie eine Botschaft am Schwarzen Brett eines Unternehmens und damit in jedem Fall ein Kündigungsgrund. Ein Interview mit der Berliner Arbeitsrechtlerin Alexandra Henkel.

Die Ankunft der Schutzsuchenden aus Ungarn: An deutschen Bahnhöfen kennt die Hilfsbereitschaft keine Grenzen. In Hamburg, München, Dortmund und Frankfurt kommen Tausende Flüchtlinge an.

Alt-Bundespräsident Wulff fordert die Muslime in Deutschland auf, aktiver an der Integration der Flüchtlinge mitzuarbeiten. Im Tagesspiegel mahnt er zudem eine Wertedebatte an.

Immer mehr Flüchtlinge kommen am Münchner Hauptbahnhof an. Am Samstag und am Sonntag bis 18.30 Uhr trafen dort zusammen rund 15 500 Schutzsuchende ein, wie die Regierung von Oberbayern am Sonntagabend mitteilte.

Der CSU-Vorsitzende Seehofer verlangt von Bundeskanzlerin Merkel eine klare Positionierung in der Flüchtlingsfrage. Ursula von der Leyen springt ihr bei.

In Syrien tobt seit 2011 ein Bürgerkrieg, Albanien und Kosovo waren noch nie für ihren Wohlstand bekannt und in Somalia und Eritrea sind die Lebensbedingungen seit Jahren schwer. Die Krisen sind nicht neu. Warum fliehen die Menschen gerade jetzt?

Seit der Annexion der Halbinsel durch Russland werden die Krimtataren mehr denn je diskriminiert. Ihre Sprache verschwindet aus den Schulen und ihre Gedenktage aus dem Kalender.

Der französische Präsident Hollande denkt über Luftangriffe nach. Der britische Premierminister Cameron will ein militärisches Eingreifen in Syrien ermöglichen. Und Amerika ist besorgt über russische Militärhilfe an Assad.

Rauchwolken über der südostanatolischen Stadt Diyarbakir. Das türkische Militär liefert sich heftige Gefechte mit der Terrororganisation PKK. Medienberichten zufolge sollen bei den Zusammenstößen vier türkische Soldaten ums Leben gekommen sein.

Integration und Migration

Flüchtlinge in Deutschland

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 06.09.2015

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...