MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Nur die wenigsten dieser deutschen Arbeiter werden in dieser Situation mit den Ausländern solidarisch sein. Die meisten werden sich aggressiv von den Ausländern abgrenzen und bei ihnen die Verantwortung für die eigene schlechte Position suchen.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

TV-Tipps des Tages

04.02.2014 – Neonazi, Hitler, Juden, Integration, Afghanistan, Tadschikistan

TV-Tipps des Tages sind: Verschollene Filmschätze: „Verschollene Filmschätze“ ist eine Sammlung bedeutender historischer Aufnahmen; Seen auf dem Dach der Welt: Der Karakul in Tadschikistan; Hitlers Polizei; ZDF-History: Mörder unter uns; Entscheide Dich! Mein Freund ist Salafist

VONÜmit Küçük

DATUM4. Februar 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Verschollene Filmschätze
Dokumentationsreihe – „Verschollene Filmschätze“ ist eine Sammlung bedeutender historischer Aufnahmen. Seit mehr als einem Jahrhundert dokumentieren Bild und Film die wichtigsten Geschehnisse der Weltgeschichte. Seit ihrer Erfindung war die Kamera bei allen entscheidenden und bedeutenden Ereignissen dabei. Di, 4. Feb • 15:15-15:41 • arte

Heute: 2001. Beerdigung von Ahmed Schah Massud .

In Europa war er als „Kommandant Massud“ bekannt: Der Anführer des afghanischen Widerstands gegen die Sowjetarmee und die Taliban kam zwei Tage vor den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA bei einem Attentat in seiner Heimat ums Leben. Die Bilder von Massuds Bestattung in seinem Geburtsort im Panjshir-Tal nördlich von Kabul zeugen von einem wichtigen Tag in der jüngeren Geschichte Afghanistans.

Seen auf dem Dach der Welt
Der Karakul in Tadschikistan. Sie gehören zu den höchst gelegenen Gewässern der Welt und bilden einzigartige Biotope. Die Dokumentationsreihe „Seen auf dem Dach der Welt“ präsentiert grandiose Landschaften, eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt und befasst sich mit der Rolle, die diese Seen in der Kultur der Bergbewohner spielen. Im Mittelpunkt des ersten Teils der Reihe steht der Karakul in Tadschikistan in der Bergwelt des Pamir.Frei aus dem Tadschikischen übersetzt lautet der Name des Karakul im Pamir „der schwarze See auf dem Dach der Welt“. Di, 4. Feb • 18:30-19:15 • PHOENIX

Hitlers Polizei
Dokumentation – Die deutsche Polizei pflegte lange den angeblichen Ruf, während der NS-Zeit frei von Schuld geblieben und nicht in verbrecherische Machenschaften verstrickt gewesen zu sein. Die Filmemacher zeigen, wie Hitler die Polizei einsetzte, um Jagd auf politische Gegner zu machen und für „Recht und Ordnung“ zu sorgen – auch in den besetzten Gebieten. Di, 4. Feb • 23:25-00:17 • arte

ZDF-History: Mörder unter uns
Er war die Ausnahmeerscheinung der Nachkriegsjustiz: Fritz Bauer, hessischer Generalstaatsanwalt, der die Deutschen in einem aufsehenerregenden Prozess vor 50 Jahren mit dem Geschehen in Auschwitz konfrontierte, stand in seiner Zunft weithin allein da. ? Wenn ich mein Amtszimmer verlasse, betrete ich feindliches Ausland? lästerte er im Freundeskreis gern mit galligem Humor. Die überwältigende Mehrheit seiner Amtskollegen hatte ihre Robe bereits im Zeichen des Hakenkreuzes getragen und mühte sich nun, eingebunden in alte Seilschaften, nach Kräften, die Verbrechen der Vergangenheit ruhen zu lassen. Mi, 5. Feb • 03:45-06:00 • PHOENIX

Entscheide Dich!
Mein Freund ist Salafist – Wie kann ich helfen? Serah macht sich Sorgen. Ein alter Freund aus Kindheitstagen ist nicht mehr wiederzuerkennen. In den letzten Jahren hat dieser sich immer mehr mit dem Salafismus, einer ultrakonservativen Islamischen Strömung, beschäftigt. Nach und nach zieht sich Serahs Sandkastenfreund zurück. Was kann Serah tun? Nina Heinrichs besucht mit Serah Aussteiger, Islamexperten und Beratungsstellen. Der Ausstieg aus dem Salafismus ist eine schwierige Sache. Wie wird sich Serah entscheiden? Bricht sie den Kontakt ab? Oder wird sie versuchen zu helfen? Mi, 5. Feb • 07:30-07:45 • RBB Berlin

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...