MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Er [ein Paß] kommt auch nicht auf so einfache Weise zustand wie ein Mensch. Ein Mensch kann überall zustandkommen, auf die leichtsinnigste Art und ohne gescheiten Grund, aber ein Paß niemals. Dafür wird er auch anerkannt, wenn er gut ist, während ein Mensch noch so gut sein kann und doch nicht anerkannt wird.

Bertolt Brecht, Flüchtlingsgespräche, 1940

TV-Tipps des Tages

22.02.2013 – Ausland, USA, Bulgarien, Hitler, Neonazi, NS-Zeit, Österreich

TV-Tipps des Tages sind: „auslandsjournal extra“ zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt; Hitlers Österreich: Der so genannte „Anschluss“ Österreichs an Hitler-Deutschland wurde in kürzester Zeit vollzogen

VONÜmit Küçük

DATUM22. Februar 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

auslandsjournal extra
Magazin (Gesellschaft – Mischcode Politik/Gesellschaft) – Themen: USA: Schaurig schön – Laufsteg für Kleinkinder; Bulgarien: Hohes Lehrgeld – Deutsche Medizinstudenten erkaufen sich Studienplatz; Brasilien: Befreiende Lyrik – Wie Gefängnisinsassen durch Lesen Strafzeit verkürzen; Alaska: Echte Überflieger – Als Buschpilotin im „Außendienst“

„auslandsjournal extra“ zeigt politische Entwicklungen und gesellschaftliche Veränderungen in den Ländern der Welt. Das Magazin blickt hinter die Konflikte, beobachtet Entwicklungen der internationalen Politik und Auslandskorrespondenten liefern Analysen. 21:30-22:10 • 3sat

Hitlers Österreich (1/2)
Der so genannte „Anschluss“ Österreichs an Hitler-Deutschland wurde in kürzester Zeit vollzogen. Die Propaganda-Bilder von jubelnden Menschen, die Hitler und seine Truppen willkommen hießen, suggerierten eine überwältigende Zustimmung in Österreich zu der – wie es hieß – „Wiedervereinigung“ mit Deutschland. Wie konnte es dazu kommen? War es ein friedlicher Anschluss oder de facto eine Annexion? Warum gab es keinen erkennbaren Widerstand? Wie groß war die Zustimmung tatsächlich? Diese Fragen haben auch nach 70 Jahren nicht an Brisanz verloren.

Vor 70 Jahren, am 12. März 1938, ließ Hitler Soldaten der Wehrmacht und Polizisten, insgesamt 105.000 Mann, mit teils schwerer Bewaffnung in Österreich einmarschieren. Drei Tage später, am 15. März, jubelte eine große Menschenmenge auf dem Heldenplatz in Wien ihrem früheren Landsmann Adolf Hitler zu, der „den Eintritt meiner Heimat in das Deutsche Reich“ verkündete.Hitlers Griff nach Österreich war das Ergebnis von Erpressung, Attentaten, Lügen und Intrigen. War es also das erste Opfer der Expansionspolitik des NS-Diktators? War der Jubel auf den Straßen und Plätzen von der NS-Propaganda inszeniert? Wie groß war die Bereitschaft der Österreicher, ihre Heimat mit NS-Deutschland zu vereinen? 03:30-04:15 • PHOENIX

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...