MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Beitragsaufkommen [in den Rentenversicherungen beträgt] auf Grund der Beschäftigung der ausländischen Arbeitnehmer jährlich rd. 1,2 Milliarden DM, während sich die Rentenzahlungen an ausländische Arbeitnehmer jährlich auf rd. 127 Millionen DM, also etwa ein Zehntel, belaufen.

Ludwig Kattenstroth, Staatssekretär im Arbeitsministerium, März 1966, Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände

Buchtipp zum Wochenende

verheimatet – Wie Menschen aus der Türkei nach Deutschland kamen und warum sie hier blieben

Biografische Zeugnisse von 50 Jahren Einwanderung aus der Türkei. Ein Buch über Heimat, Fremde, Migration, Identität und Sehnsucht. 16 Personen, die zwischen 1961 und 2001 nach Deutschland einwanderten, erzählen ihre Geschichte von der Zeit davor und danach.

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und der Türkei stellt das Buch „verheimatet“ 16 Personen vor, die von 1961 bis zum Jahr 2001 aus den unterschiedlichsten Gründen ihre Heimat verließen und in Deutschland eine Zweite fanden.

Die persönlichen Erzählungen handeln über die Reise nach Deutschland, die ersten Eindrücke und die manchmal doch allzu bittere Zeit in der Fremde. Sie erzählen über Wünsche, Ängste und Hoffnungen und warum sie in der „Fremde“ blieben.

Erinnerungen
Die biografischen Impressionen erinnern türkische Migranten der ersten und zweiten Einwanderergeneration an die eigene Vergangenheit und machen bereits in Deutschland geborene Deutschtürken mit der Geschichte ihrer Eltern und Großeltern vertraut.

Der Autorin, Havva Gülcan Ayvalik, ist es gelungen, Menschen ohne eigene Migrationserfahrungen Einblicke in die Lebens- und Gefühlswelten ihrer „fremdgebliebenen“ Nachbarn zu geben. Denn die Geschichten sind ebenso individuell wie repräsentativ und dokumentieren sowohl türkische als auch deutsche Geschichte der Einwanderung und der Arbeitsmigration. (sb)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...