MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Demnach waren die Arbeitgeber bestrebt, diejenigen ausländischen Arbeitnehmer zu halten, die sich in mehrjähriger Beschäftigung bewährt hatten, zumal bei ihnen die Anpassungs- und hier vor allem die Sprachschwierigkeiten … überwunden waren.

Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, 1968
Anzeige

Deutsche Presse

07.06.2011 – Ausländer, Rechtsextremismus, Merkel, Ehec, EU-Betirtt Türkei

Ausländer sollen schneller mit Arbeit beginnen können; Proteste gegen Rechtspopulisten; Migranten zur Integration «lotsen»; Freiheitsmedaille für Merkel; Suche nach Ehec-Quelle; CSU hat den wachsenden Einfluss Brüssels satt; Konflikt zwischen Israel und Syrien; Türkei prüft Anklage gegen Ex-Präsident Evren; Polen unterstützt EU-Mitgliedschaft der Türkei

VONÜmit Küçük

DATUM7. Juni 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Ausländische Fachkräfte aus Drittstaaten sollen in Sachsen künftig binnen vier Wochen ihre Arbeit aufnehmen können.

Zum 50. Jahrestag des deutsch-türkischen Anwerbeabkommens zeigt das Linden-Museum bis 18. Dezember die Sonderschau „Merhaba Stuttgart“.

Seit zehn Jahren ist die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Vorkämpferin gegen Neonazis in Berlin. Mit Erfolg: Heute stellen sich selbst Bezirksbürgermeister den Rechten in den Weg.

Es muss einen Punkt geben, an dem die europäische Integration beendet ist, fordert die CSU in einem internen Papier.

Amerika hat vom Kommen der Bundeskanzlerin bislang kaum Notiz genommen. Und das, obwohl Angela Merkel die höchste zivile Auszeichnung des Landes erhalten soll.

Wie haben sich die gefährlichen Ehec-Keime in Norddeutschland verbreitet? Die Behörden können nur mutmaßen.

Das Misstrauen der Pakistaner gegen Washington hat neue Ausmaße erreicht. Das geht aus einer Umfrage der CDU-nahen Adenauer-Stiftung hervor.

Beim Sturm auf die israelische Grenze auf den Golan-Höhen sind nach syrischen Angaben 23 Menschen getötet worden.

Der polnische Präsident Bronislaw Komorowski hat die Rückendeckung seines Landes für die Türkei bei den Bemühungen um einen EU-Beitritt bekräftigt.

Die türkischen Einwände gegen die österreichische Ex-Außenministerin Ursula Plassnik als OSZE-Generalsekretärin sorgen in Wien für Aufregung.

Der türkische Expräsident Kenan Evren (93) ist wegen des unter seiner Leitung ausgeführten Militärputsches im Jahr 1980 vernommen worden.

Integration und Migration

Deutschland

Freiheitsmedaille für Merkel

Suche nach Ehec-Quelle

Ausland

Konflikt zwischen Israel und Syrien

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...