MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Erwerbsquoten der inländischen (43 %) und ausländischen (70,8 %) Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1970.

Friedrich Heckmann, Die Bundesrepublik als Einwanderungsland?, 1981

Europäischer Sozialfonds

Migranten nutzen vermehrt Mittel der Europäischen Strukturfonds

Migranten nutzen vermehrt Mittel der Europäischen Strukturfonds – Tagung des Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt des Landes Berlin.

Rund 25 Prozent der durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Personen im Jahr 2009 hatten einen Migrationshintergrund. Das entspricht in etwa ihrem Anteil in der Berliner Bevölkerung.

Im Berliner Integrationskonzept 2007 war zuvor ein Zielwert von rd. 20 Prozent festgelegt worden. Mit der Einführung eines Monitoring kann nun jährlich überprüft werden, ob dieser Wert erreicht wird. Zusätzlich wird der Anteil der Menschen erhoben, die im Anschluss an einer ESF Maßnahme in Arbeit bzw. Ausbildung vermittelt werden konnten.

Die Ergebnisse dieser Erhebung für die Jahre 2009 und 2010 wurden vergangene Woche Freitag auf einer Tagung der Senatsverwaltung für Integration und der ESF Verwaltungsbehörde vorgestellt.

„Hier prüfen wir jährlich, in welchem Umfang Menschen mit Migrationshintergrund an dieser Förderung beteiligt sind und wo sie nach Maßnahmeende bleiben. Nur auf der Grundlage dieses Wissens können wir die nächste Förderperiode für die Jahre 2014-2020 planen. Ich finde, dieses Vorgehen ist sehr vernünftig. Es könnte dem Bund als Vorbild dienen“, erklärte die Staatssekretärin für Integration Kerstin Liebich. (sb)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...