MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es waren vor allem die übrig gebliebenen einheimischen Geringqualifizierten, die die Gastarbeiter als ungeliebte Konkurrenten empfanden.

Stefan Luft, Staat und Migration, 2009

Deutsche Presse

20.01.2011 – Zuwanderung, Sarrazin, Moschee, Nazi, Dink, Türkei

Die Themen des Tages sind: Aufschwung facht Debatte um mehr Zuwanderung an; „I am Thilo Sarrazin from Börlin“; Verdacht gegen Hamburger Taiba-Moschee; Grünen Politiker – Lehrerin Ursula Sarrazin bedient Feindbild Türke; Kündigung nach Nazi-Vergleich rechtens; Thomas de Maizière stoppt Abschiebungen; Türkei lehnt Rechtsstatus für katholische Kirche ab; Tausende erinnern an armenisch-türkischen Journalisten Dink

VONÜmit Küçük

DATUM20. Januar 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Wirtschaftsminister Brüderle prophezeit der deutschen Wirtschaft eine glänzende Zukunft. Doch dafür brauche sie dringend mehr Zuwanderer. +++ Erst stürmte er die deutschen Bestsellerlisten, jetzt wendet sich Thilo Sarrazin ans Ausland. +++ Nach der Schließung der Taiba-Moschee in Hamburg haben Islamisten offenkundig in Pinneberg einen neuen Sammelpunkt gefunden. +++ In der Debatte um die Unterrichtsmethoden der Berliner Grundschullehrerin Ursula Sarrazin wirft Grünen-Politiker Özcan Mutlu der Pädagogin vor, ein türkisches Feindbild zu bedienen. +++ Bundesfamilienministerin Schröder will die Vergabe von Fördermitteln gegen Rechtsextremismus von einer Bedingung abhängig machen – der Unterschrift unter eine „Demokratieerklärung“. +++ Wer die Zustände an seinem Arbeitsplatz mit denen des „Dritten Reiches“ vergleicht, kann fristlos gekündigt werden. +++ Asylsuchende, die über Griechenland nach Deutschland gekommen sind, werden ab sofort nicht mehr dorthin zurückgeschickt. +++ Die türkische Regierung hat der vatikanischen Forderung nach einem Rechtsstatus für die katholische Kirche eine Absage erteilt. +++ Mehrere tausend Menschen haben in der Innenstadt von Istanbul des vor vier Jahren ermordeten armenisch-türkischen Journalisten Hrant Dink gedacht.

Integration und Migration

Verdacht gegen Hamburger Taiba-Moschee

Elternprotest gegen Frau Sarrazin

Deutschland

Kündigung nach Nazi-Vergleich rechtens

Thomas de Maizière stoppt Abschiebungen

Geplatzter Haushalt in Nordrhein-Westfalen

Ausland

Türkei

Tausende erinnern an armenisch-türkischen Journalisten Dink

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...