MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wir haben in dieser Woche gerade einige Gesetze verabschiedet – zum Beispiel gegen die Scheinehe. Und wir wollen damit deutlich machen, dass wir solche Zwangsverheiratungen zum Beispiel nicht billigen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Video-Podcast der Bundeskanzlerin #35/10 vom 30.10.2010

Hochrechnung

Wahlergebnisse der Bundestagswahl 2009

Den ersten Hochrechnungen zufolge könnte Schwarz-Gelb die künftige Regierungskoalition bilden. Bei der Bundestagswahl 2009 kommt die Union auf 33,5 Prozent der Stimmen und ist die stärkste Kraft im Bundestag.

Die SPD verliert im Vergleich zu der Bundestagswahl im Jahr 2005 im zweistelligen Bereich (11,7 Prozent) und kann nur noch 22,5 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinen. Die FDP ist die drittstärkste Kraft mit 15 Prozent, gefolgt von der Linkspartei mit 12,5 Prozent. Die Grünen erhielten 10,5 Prozent der Wählerstimmen.

Eine historische Niederlage musste die SPD einnehmen. Im Vergleich zu den Bundestagswahlen 2005 musste die SPD Verluste im zweistelligen Bereich hinnehmen. Größter Gewinner der Bundestagswahlen 2009 ist die FDP mit einem Stimmenzuwachs von 5,2 Prozent. Mit 3,8 Prozent konnte die Linkspartei ein gutes Ergebnis einfahren; ebenso die Grünen mit einem Plus von 2,4 Prozent. Die Union verlor 1,5 Prozent.

Nach der derzeitigen Sitzverteilung im Bundestag wird die Union gemeinsam mit der FDP die Regierungskoalition bilden können. Die Union und die FDP können 324 der insgesamt 614 Sitze für sich vereinen und haben damit die Mehrheit.

Die Wahlbeteiligung sank auf ein historisches Tief. Lediglich 72 Prozent aller Wahlberechtigten suchten die Wahllokale auf und beteiligten sich an den Bundestagswahlen 2009.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

3 Kommentare
Diskutieren Sie mit!»

  1. Schnubbels sagt:

    Die reiten uns meines meinung nach auch wieder rein . Lohnt sich nur noch zur wahl zu gehen und kleinere zu wählen damit die großen keine stimmen mehr bekommen.wollte eigentlich nicht wählen gehen

  2. […] Große Koalition wird von Schwarz-Gelb abgelöst. Bei der Bundestagswahl erreichten Union und FDP eine deutliche Mehrheit, während das Ergebnis für die SPD einer Katastrophe gleichkam. Des Weiteren hat der […]

  3. Lediglich sieben der 622 Abgeordneten haben einen an ihren Namen erkennbaren Zuwanderungshintergrund.
    Nur drei sind türkischstämmig. Integration war tatsächlich kein Thema dieser Wahl.



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...