MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn ich mir die Hauptschulen in Ballungszentren anschaue, sehe ich es als zentralen bildungspolitischen Auftrag für diese Schulart, dass sie […] Schülern ein niederschwelliges Bildungsangebot macht […]. Gerade für Jugendliche mit Migrationshintergrund.

Präsident der Kultusministerkonferenz Ludwig Spaenle (CSU), taz, 20. Januar 2010

Crossing Munich

Orte, Bilder und Debatten der Migration

Migration ist eines der großen und aktuell viel diskutierten Themen. Das Forschungs- und Ausstellungsprojekt „Crossing Munich“, ein Kooperationsprojekt des Kulturreferats der Landeshauptstadt und der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, geht innovative Wege.

Wissenschaft und Kunst haben sich zusammen getan, um Migration aus einer ganz neuen Perspektive zu betrachten. Jenseits der typischen Debatten um Integration und Ethnizität stehen die Alltagsverhältnisse und Initiativen der Menschen mit migrantischem Hintergrund im Mittelpunkt. Ab 10. Juli geht es in der Rathausgalerie darum, gängige Bilder, Meinungen, Deutungsmuster und auch Politik zu hinterfragen.

Crossing Munich ist eine ganz besondere Kooperation von Forschern und Forscherinnen der LMU München und Künstlern und Künstlerinnen aus München, Wien und Zürich. Mit ihren Forschungen, die sie an verschiedene Orte, Szenen und Milieus der Münchner Stadtgesellschaft, aber auch nach Istanbul, in den Kosovo oder nach Antwerpen führten, schafften die Nachwuchswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen aus dem Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie, dem Institut für Ethnologie und dem Historischen Seminar die Grundlage für die Umsetzung.

Die Künstler erarbeiteten auf dieser Basis zusammen mit den Forschern 14 Ausstellungsprojekte, die München als Einwanderungsstadt seit 1955 zeigen – dem Jahr des ersten Anwerbeabkommens für „Gastarbeiter“. Grenzüberschreitend verschmelzen Positionen aus Wissenschaft und Kunst. Geschichte und Gegenwart der Migration in München werden neu erzählt – dabei zeigen die einzelnen Arbeiten, wie nachhaltig und selbstverständlich Zuwanderer die Stadt längst geprägt haben und weiterhin prägen.

Öffnungszeiten:
Ausstellung von 10. Juli bis 15. September 2009
Dienstag bis Sonntag: 11:00 – 19:00 Uhr
Rathausgalerie, Marienplatz 8, 80331 München
Eintritt frei

Crossing Munich wird von einem umfassenden Veranstaltungsprogramm begleitet. Es erscheint ein Katalog im Silke Schreiber Verlag, der Hintergründe beleuchtet und über das Projekt hinaus zum Weiterlesen einlädt. Mehr Informationen unter www.crossingmunich.org.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...