Familie, Freunde, Essen, Multikulti, Familienessen, Feier, Gesellschaft
Familie und Freunde beim Essen (Symbolfoto) © rawpixel

Ratgeber

Alkoholfreien Wein zu interkulturellen Treffen servieren

Steht eine Einladung an, wo Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenkommen, stellt sich die Frage, was servieren? Manche Gäste sind Vegetarier oder essen nur bestimmtes Fleisch – und manche trinken kein Alkohol.

Donnerstag, 15.06.2023, 0:54 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 17.06.2023, 12:59 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |  

Warum sollte man auf interkulturellen Treffen alkoholfreien Wein servieren? Die Antwort ist einfacher als man denkt. Es geht um Respekt und Verständnis für die kulturellen und religiösen Überzeugungen der Menschen. Es gibt viele Kulturen und Religionen, in denen der Konsum von Alkohol entweder verboten ist oder nicht empfohlen wird. In solchen Situationen ist alkoholfreier Wein eine gute Alternative, die es ermöglicht, die Tradition des Weinservierens zu erhalten und zugleich auf eigene Gepflogenheiten zu setzen. Die meisten muslimischen Gäste dürften auch den alkoholfreien Wein dankend ablehnen, doch sie werden Ihnen danken, dass Sie als Gastgeber Rücksicht auf die Befindlichkeiten ihrer Gäste nehmen.

Die Kunst des Servierens

Aber auch bei der Auswahl des richtigen Weins, sollte man gewisse Regeln beachten. Denn: Nicht alle alkoholfreien Weine sind gleich. Einige sind süßer, andere sind trockener. Wählen Sie einen Wein aus, der zum Essen und zur Stimmung des Abends passt. Darfs vielleicht ein Sekt sein? Hier ist ein informativer Artikel über alkoholfreie Sekt-Testsieger.

___STEADY_PAYWALL___

Serviertemperatur

Bei Wein gilt wie immer: Servieren Sie ihn in der richtigen Temperatur. Weiß- und Roséweine sollten gekühlt serviert werden, während Rotweine bei Raumtemperatur serviert werden sollten. Es spielt keine Rolle, ob der Wein Alkohol enthält oder nicht.

Das richtige Glas

Ähnlich verhält es sich bei der Auswahl des richtigen Glases. Weißweine werden normalerweise in schmalen Gläsern serviert, während Rotweine in breiteren Gläsern serviert werden. Der Grund dafür ist, dass die Form des Glases den Geschmack und das Aroma des Weins beeinflusst.

Kulturelle Sensibilität und Etikette

Doch die richtige Auswahl und das Servieren eines geeigneten Weins sind nur die halbe Miete. Es ist auch wichtig, sich über die kulturellen Normen und Etikette der Gäste zu informieren. Dies kann von der richtigen Aussprache der Namen der Gäste bis hin zur Kenntnis ihrer kulturellen Speisen und Bräuche reichen.

Die Etikette des Weins Servierens

In einigen Kulturen ist es üblich, den Wein von rechts zu servieren, in anderen von links. Einige Kulturen bevorzugen es, den Wein in kleineren Mengen zu servieren, während andere es bevorzugen, das Glas vollzufüllen. Es ist wichtig, sich über diese Unterschiede zu informieren und sie zu respektieren.

Die Rolle des Gastgebers

Als Gastgeber einer interkulturellen Veranstaltung spielt man eine entscheidende Rolle. Es ist die Verantwortung des Gastgebers, sicherzustellen, dass alle Gäste sich wohl und respektiert fühlen.

Vorbereitung auf das Treffen

Die Vorbereitung auf das Treffen ist genauso wichtig wie das Treffen selbst. Man sollte sich über die kulturellen und religiösen Überzeugungen der Gäste informieren. Das hilft, eine angemessene Umgebung zu schaffen und auch eventuelle Nervosität nehmen, weil man sich sicherer fühlt und selbstbewusster auftreten kann.

Während des Treffens

Während des Treffens sollten man als Gastgeber dafür sorgen, dass alle Gäste sich wohlfühlen. Wichtig dabei ist, dass jeder seine Getränke bekommt und dass niemand ausgeschlossen wird. Wenn ein Gast etwa auch den alkoholfreien Wein ablehnt, sollte ihm eine Alternative angeboten werden – ein Glas stilles Wasser sollte immer griffbereit sein.

FAQ

Kann ich alkoholfreien Wein bei jedem interkulturellen Treffen servieren?

Nein, alkoholfreier Wein ist eine ausgezeichnete Wahl für interkulturelle Treffen. Doch es kann auch sein, dass auch alkoholfreier Wein zu Irritationen führen kann. Stellen wir uns vor, sie werden von einer muslimischen oder jüdischen Familie eingeladen. Es wäre unangebracht, dort mit einer Flasche Wein – auch nicht alkoholfrei – aufzutauchen oder mit nicht koscherem Fleisch für den Grill.

Was ist der Unterschied zwischen alkoholfreiem Wein und normalem Wein

Beim Kauf von alkoholfreiem Wein sollte man auch darauf achten, dass er wirklich kein Alkohol enthält. Denn auch wenn alkoholfrei auf dem Etikett steht, können die Flaschen bis zu 0,5 % Alkohol enthalten. Im Vergleich zum normalen Wein ist das natürlich vernachlässigbar, für einen Gast, der kein Alkohol trinkt, aber immer noch zu viel. (em) Panorama

Zurück zur Startseite
MiGLETTER (mehr Informationen)

Verpasse nichts mehr. Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über das Wichtigste zu Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Unterstüzte diese Arbeit und verpasse nichts mehr: Werde jetzt Mitglied.

MiGGLIED WERDEN
Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)