Börse, Aktien, Anleger, Anlage, Finanzen, Geld, Trading, Zahlen
Börse © AhmadArdity @ pixabay.com (CC0), bearb. MiG

Die Erde ein Dorf

Immer mehr Globalisten profitieren vom Ölhandel

Immer mehr Menschen leben global. Für sie ist die Erde ein kleines Dorf. Sie investieren immer mehr in Güter wie Rohöl statt in nationale Aktienpapiere. Das wirkt sich auch auf die globalen Preise aus.

Sonntag, 11.09.2022, 0:56 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 12.09.2022, 17:58 Uhr Lesedauer: 4 Minuten  |  

Rohöl ist der volatilste und bedeutendste Vermögenswert, der gehandelt werden kann. Nicht umsonst wird es als schwarzes Gold bezeichnet. Die Weltwirtschaft hängt von der Verteilung des Öls ab – sowohl in den reichen Industriestaaten als auch in den ärmeren Ländern, ganz zu schweigen von Ländern, die reich an Öl sind und das schwarze Gold exportieren. Auch für viele Kleininvestoren ist der Kauf und Verkauf von Rohöl an den Rohstoffbörsen eine verlockende Angelegenheit. Besonders für Menschen, die international denken und ein Gespür für globale Entwicklungen haben, erscheint eine Investition lukrativ. Für diese Menschen ist die Welt ein kleines Dorf. Den Einstieg bzw. den Schlüssel in die Welt des Öl-Handels bieten Webseiten wie https://oil-profits.com/de/ an. Wer sich informieren will, findet im Netz eine Fülle an weiteren Anbietern.

Erstellen einer Handelsstrategie

Es gibt gefühlt unendlich viele Experten im Ölhandel, deren Aufgabe es ist, diesen Rohstoffmarkt als Absicherung gegen andere spekulative Märkte zu nutzen. Daher sollten Händler und Kleinanleger eine Handelsstrategie entwickeln und anwenden. Man kann natürlich die Hilfe von Portfoliomanagern und Marktberatern in Anspruch nehmen, da sie einem helfen können, das Energie-Ökosystem zu verstehen. Wichtig ist lediglich, sich im vornhinein Gedanken darüber zu machen, wo und mit welchen Werkzeugen man handelt.

___STEADY_PAYWALL___

Unterscheiden Sie die verschiedenen Arten von Rohöl

Wer sich daran wagt, mit Öl zu handeln, sollte vorab die wichtigsten Begriffe kennen, so zum Beispiel den Unterschied zwischen Brent und West Texas Instrument [WTI]. Brent ist Offshore-gefördertes Öl, während WTI aus dem Fracking stammt. Indien ist ein Importeur von Brent-Rohöl, während andere Länder WTI-Rohöl verwenden. Die früher festgestellte Konvergenz zwischen Brent- und WTI-Rohöl hat sich in den letzten zehn Jahren auseinanderentwickelt. Infolgedessen sind Produktion und Ausstoß von WTI höher als die von Brent. Wer also in Rohöl investieren will, ist gut beraten, die Unterschiede zwischen WTI-Rohöl und Brent-Rohöl zu kennen.

Recherchieren, was Rohöl beeinflusst

Rohöl bewegt sich durch die Wahrnehmung von Angebot und Nachfrage, die von der weltweiten Produktion und der globalen wirtschaftlichen Prosperität beeinflusst werden. Wenn das Angebot steigt und die Nachfrage sinkt, werden die Händler ermutigt, an den Rohölmärkten zu verkaufen. Steigt hingegen die Nachfrage und sinkt das Angebot, werden die Händler ermutigt, Naturöle zu einem höheren Preis zu ersteigern. Man muss verstehen, was den Rohstoff Öl antreibt, bevor man mit ihm handelt, um Gewinne zu erzielen.

Lernen über Händler

Um zu verstehen, was den Rohölhandel antreibt, muss man zudem wissen, wie professionelle Händler und Hedger die Futures-Märkte steuern. Es ist wichtig, diese Menschen, die mit dem Rohstoff handeln, zu kennen – einschließlich der Branchenakteure, die das Risiko ausgleichen können, und der Hedger, die auf die langfristigen und kurzfristigen Aussichten des Rohöls spekulieren. Auf der anderen Seite beeinflussen die Einzelhändler den Rohstoffmarkt für Naturöl, da sie als unbedeutende Akteure von den Spekulationen der Medien abhängig sind. Dennoch kann ihr Kauf- und Verkaufsverhalten die Dynamik der Marktbewegung verstärken.

Handelsplatz wählen

Wer handeln will, sollte sich einen Handelsplatz für Rohöl auswählen – am besten einen, der ausreichend Liquidität bietet. Am besten sind Handelsplätze, die ein hohes Handelsaufkommen in Form von ausgeführten Geschäften aufweisen. Websites, die professionelle Spekulanten anziehen, bieten eventuell bessere Einblicke in die Preise, Höchst- und Tiefststände und in die Faktoren, die den Rohölmarkt beeinflussen.

Darüber hinaus bieten Ölunternehmen und verschiedene Sektorfonds ein vielfältiges Branchenengagement, wobei die Bereiche Förderung, Exploration und Ölservice unterschiedliche Trends und Chancen bieten. Zudem verfolgen die meisten Unternehmen die allgemeinen Trends und Chancen auf dem Rohölmarkt. Außerdem folgen die meisten Unternehmen den allgemeinen Erdöltrends, sodass diese über längere Zeiträume stark divergieren können. Diese Gegenbewegungen treten häufig auf, wenn die Aktienmärkte einen starken Trend aufweisen.

Fazit

Anleger sollten gewisses Grundwissen mitbringen, ehe sie anfangen mit derart spekulativen Gütern zu handeln. Wer nicht weiß, was die Preise antreibt und was sie wieder zum Sinken bringt, läuft Gefahr, sein Geld zu verlieren. Wer hingegen die Zusammenhänge kennt, kann nicht nur am Handel profitieren, sondern hat auch einen politischen Wissensvorsprung, wenn es darum geht einzuschätzen, welche Länder wie betroffen sein werden. (dd)

Wirtschaft
Auch interessant
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)