Einkaufswagen, Supermarkt, Lebensmittel, Baumarkt
Supermarkt (Symbolfoto) © unwiederbringlichbegangenes @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Abhängig von Vielfalt

Deutschland ist ein Multikulti-Land

Deutschland ist ein Multikulti-Land: Corona-Pandemie hat aufgezeigt, wie abhängig wir vom Ausland und dem Handel mit anderen Kulturen sind. Das zeigt sich auch in Deutschland. Davon profitieren alle.

Sonntag, 03.07.2022, 0:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 05.07.2022, 12:25 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |  

Die Deutsche Gesellschaft ist äußerst farbenfroh und man trifft hierzulande auf Menschen aus allen erdenklichen Ländern. Doch nicht nur viele Einwohner kommen ursprünglich aus anderen Ländern, sondern auch viele der Dinge des täglichen Lebens, die wir hierzulande käuflich erwerben können, sind aus dem Ausland.

Die Corona-Pandemie hat Versäumnisse aufgezeigt

Während der Corona-Pandemie haben viele deutsche Bürger zu spüren bekommen, wie abhängig Deutschland von anderen Ländern ist. Das ist der Tatsache geschuldet, dass viele Dinge aus anderen Ländern nach Deutschland importiert werden, die hierzulande nicht verfügbar sind oder nur teuer produziert werden können. Und da während der Corona-Pandemie viele Lieferketten unterbrochen waren, fehlt es noch heute an gewissen Dingen, was unter anderem viele Bauherren zu spüren bekommen.

___STEADY_PAYWALL___

Viele Dinge kommen aus dem Ausland

Da viele Konsumenten in erster Linie auf die Preise achten, müssen die Händler ihre Waren möglichst günstig erwerben. Und so kommt es, dass der Großteil der hierzulande erhältlichen Elektronikartikel günstig in Asien produziert werden. Die meisten Softwarelösungen kommen dagegen in der Regel aus den Vereinigten Staaten, wo große Tech-Giganten wie Google, Microsoft oder Apple und diverse Risikokapitalgeber bereits heute an den Lösungen für morgen arbeiten.

Doch auch ganz unscheinbare Dinge kommen aus anderen Ländern, wozu beispielsweise günstige Schiebetore aus Polen gehören, die hierzulande häufig zur Begrenzung von Gärten oder Grundstücken verwendet werden. Denn diese können in Polen deutlich günstiger produziert werden als hierzulande, wovon die Konsumenten bei dem Kauf dieser Schiebetore profitieren. Allerdings hat die große Abhängigkeit von anderen Ländern auch dazu geführt, dass bestimmte Dinge nur noch eingeschränkt verfügbar waren.

Mangel an Baumaterialien und Mikrochips

Wie abhängig Deutschland von den Importen aus anderen Ländern ist, kann man auch jetzt noch beobachten. Denn noch immer können etliche Bauvorhaben nicht planmäßig fertiggestellt werden, da es an den erforderlichen Materialien wie Holz mangelt. Zwar sind die Lieferketten mittlerweile größtenteils wiederhergestellt, allerdings kommen die Produzenten in vielen Ländern aufgrund der immens hohen Nachfrage nicht mit der eigenen Produktion hinterher, was Lieferengpässe und etliche Baustopps zur Folge hat.

Und auch dringend benötigte Mikrochips, die für die Produktion von Autos, Computern oder Maschinen verwendet werden und zumeist aus Asien stammen, sind momentan nicht in der gewünschten Menge verfügbar. Wer aktuell mit dem Kauf einer neuen Grafikkarte für seinen Gaming-PC liebäugelt, der sollte daher besser noch eine Weile warten. Denn die Preise für solche Karten sind in dem vergangenen Jahr in astronomische Höhen geschossen.

Auch viele Lebensmittel werden importiert

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine in diesem Jahr wird zudem auch deutlich, wie abhängig Deutschland im Bereich der Lebensmittel von anderen Ländern ist. So schossen die Preise für Sonnenblumenöl kurz nach Kriegsbeginn nach oben, da dieses zuvor zu großen Teilen aus der Ukraine importiert wurde. Das gilt darüber hinaus auch für viele andere Lebensmittel wie Milch und Milcherzeugnisse, Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch oder Kaffee und Tee. Somit werden viele der Lebensmittel, die von etlichen Menschen hierzulande regelmäßig konsumiert werden, ebenfalls aus anderen Ländern importiert, um den Bedarf zu decken.

So profitiert Deutschland von der großen Vielfalt

Die Vielfalt an Menschen, Dingen und Lebensmitteln aus anderen Ländern trägt allerdings auch einen großen Teil dazu bei, dass sich Menschen aus allen Nationen dieser Welt hierzulande schnell heimisch fühlen. Wer heutzutage eine deutsche Großstadt wie Berlin oder Frankfurt besucht, der trifft dort auf die unterschiedlichsten Kulturen, welche sich nahtlos in das Gesamtbild dieser Städte einfügen. Ganz gleich, ob man aus einem fernen Land nach Deutschland kommt und Anschluss zu gleichgesinnten sucht oder als Deutscher in eine fremde Kultur eintauchen möchte, die Vielfalt in Deutschland hat viele positive Seiten. (dd)

Panorama
Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)