Taschenrechner, Buchhaltung,Finanzen, Steuern, Geld, Armut, Reichtum
Berechnungen (Symbolfoto) © stevepb @ pixabay.com (Lizenz), bearb. MiG

Die besten Tipps

Finanzdienstleister mit kulturellem Hintergrund in der Nähe finden

Migranten wagen immer öfter in den Schritt in die Selbstständigkeit. Laut einer Studie sogar deutlich öfter als Deutsche. Meist geschieht das jedoch aus Mangel an Alternativen - auch deshalb weisen Unternehmer mit Migrationshintergrund eine höhere Insolvenzrate aus.

Freitag, 11.03.2022, 0:46 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 12.03.2022, 18:55 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |  

Migranten wagen immer öfter in den Schritt in die Selbstständigkeit. Laut einer Studie sogar deutlich öfter als Deutsche. Meist geschieht das jedoch aus Mangel an Alternativen. Auf dem Arbeitsmarkt haben Migranten erheblich schlechtere Chancen als Arbeitnehmer ohne ausländische Wurzeln. Viele Migranten machen daher aus der Not eine Tugend und entscheiden sich für die Gründung eines Unternehmens. Wir erklären, warum der hohen Gründungsbereitschaft eine hohe Insolvenzquote gegenübersteht und wie Menschen mit Migrationshintergrund die Gründung gelingen kann.

Warum Migranten ein höheres Insolvenzrisiko aufweisen

Das höhere Arbeitslosigkeitsrisiko, nicht anerkannte Berufsabschlüsse und mangelnde Sprachkenntnisse führen dazu, dass viele Migranten sich für Selbstständigkeit anstatt Arbeitslosigkeit entscheiden. Leider geht das nicht immer gut. Mangelnde Kenntnisse hiesiger Steuer- und Rechtsordnungen, wenig Sprachkenntnisse und eine überhastet vorbereitete Gründungsphase können schnell in die Insolvenz führen.

___STEADY_PAYWALL___

Bei der Suche von Finanzdienstleistern gilt es ebenfalls einige Hürden zu überwinden. Selbstständige benötigen dringend einen guten Finanzberater, der sie in Sachen Steuern und Finanzen berät. Doch häufig scheitern die Beratungsgespräche aufgrund von sprachlichen/kulturellen Barrieren. Wir geben Tipps, wie Migranten die Gründungsphase gelingt und wie Sie einen Finanzdienstleister mit kulturellem Hintergrund finden können.

Den geeigneten Finanzdienstleister finden

In der Gründungsphase kommt es auf eine gute Vorbereitung an. Gerade als künftiger Selbstständiger sollte man sich gut hinsichtlich Finanzierung, Steuern, Versicherungen und Recht umfassend beraten lassen. Ansonsten kann die neu gegründete Firma schnell wieder Konkurs gehen. Vieles steht und fällt also mit der Beratung. Mit diesen Tipps gelingt die Gründung:

#1 Vorbereitung ist das A & O

Wer ein Unternehmen gründen will, muss einen umfangreichen Prozess durchlaufen. An erster Stelle sollte die Frage stehen: Bin ich überhaupt ein Unternehmertyp, habe ich eine Idee und glaube ich an diese Idee? Wer diese Fragen eindeutig mit Ja beantworten kann, sollte in einem nächsten Schritt an einem tragfähigen Business-Modell arbeiten und die Finanzierung prüfen. An diesem Punkt kommen häufig Finanzdienstleister mit ins Spiel. Finanzberater beraten künftige Selbstständige hinsichtlich ihres Business-Modells und helfen dabei, typische Stolperfallen zu vermeiden und alle Rahmenbedingungen zu berücksichtigen.

#2 Vergleichsportale checken

Auf Vergleichsplattformen wie z.B. trustlocal finden Interessierte die besten Finanzdienstleister Deutschlands. Zudem ist meist ersichtlich, über welchen kulturellen Hintergrund und Sprachkenntnisse die Finanzberater verfügen. Auch Bewertungen können eingesehen werden. Wer Angebote einholt und miteinander vergleicht, findet schnell den Finanzdienstleister, der wirklich zu einem passt.

#3 Lokalen Finanzdienstleister finden

Einen Finanzdienstleister in der Nähe zu finden, bietet zahlreiche Vorteile: Anfahrtswege sind kürzer, die Kosten fallen geringer aus und bei Nachfragen oder weiteren Terminvereinbarungen ist der Finanzberater greifbarer. Es lohnt sich also einen Dienstleister in der Nähe zu finden.

Fazit: Als Migrant ein erfolgreiches Unternehmen gründen

Dass Menschen mit Migrationshintergrund erfolgreiche Unternehmensgründer sind, beweisen unzählige Beispiele. Dennoch sind sie einem höheren Insolvenzrisiko ausgesetzt, da es bei der Gründung größere Hürden zu bewältigen gilt, wie die Sprachbarriere oder mangelnde Rechtskenntnisse. Daher sollten Menschen mit Migrationshintergrund die Gründung gut vorbereiten und einen Berater suchen, der dieselbe Sprache spricht und wenn möglich auch den gleichen kulturellen Hintergrund hat.

Wirtschaft
Auch interessant
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)