Malen, Kindergarten, Kita, Wachsmalstifte, Kinder
Malstifte im Kindergarten © Robert S. Donovan auf flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

In Gedanken

Mit Malen nach Zahlen die Welt bereisen

Corona schränkt das Reisen ein. Was für viele ein Luxusproblem ist, ist für andere eine große Belastung – Heimweh, Sehnsucht. Ayşa bereist ihre Heimat und andere Länder weiterhin – in Gedanken.

Sonntag, 02.01.2022, 0:44 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 04.01.2022, 13:50 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |  

Die Welt, auf der die Menschen vor der Corona-Pandemie lebten, war eine ganz andere, als sie heute vorliegt. Dinge, die früher völlig selbstverständlich waren, sind in heutiger Zeit nur noch unter schwierigen Bedingungen möglich – wie zum Beispiel das Reisen. Wo es zuvor Freude bereitete, fremde Länder zu besuchen und neue Kulturen kennenzulernen, funktioniert das aktuell nicht mehr immer und die An- und Abreise sind komplizierter geworden. Deshalb machen die Menschen häufiger im eigenen Land Urlaub oder sie verreisen in die Nachbarländer.

Anzeige

Wer aber auch in Deutschland bleibt oder aus anderen Gründen gar nicht reisen darf, kann ich sich die Zeit vertreiben und zumindest in Gedanken in die Ferne schweifen. „Ich liebe Malen nach Zahlen“, schwärmt Ayşa und zeigt ihr Motiv, eine Berglandschaft aus dem Afghanistan. „Ich kenne die Berge. Ich war noch vor wenigen Jahren selbst dort“, sagt sie. Das sei leider nicht mehr möglich, erklärt die 17-Jährige. Das Malen helfe ihr, wenigstens in Gedanken dort zu sein. „Ich habe noch andere Motive“, sagt Ayşa und lächelt: „Städte und weitere Landschaften“.

___STEADY_PAYWALL___

Tatsächlich kann Malen in vielerlei Hinsicht entspannend wirken. Vor allem bei Menschen, die besonderem Stress ausgesetzt sind, wird Malen nicht selten als ‚mentale Auszeit‘ empfohlen. Insbesondere Menschen, die besonderen Stresssituationen ausgesetzt sind oder waren, kann Malen helfen, einfach auf andere Gedanken zu kommen, sich abzulenken und mal „abzuschalten“. Wer nicht malen kann und auch kein Talent mitbringt, kann Malen nach Zahlen. Diese einfache Methode ermöglicht jedem, mit Farbe und Pinsel ein gutes Ergebnis aufs Papier oder auf die Leinwand zu bringen.

Zwei linke Hände

„Ich habe eigentlich zwei linke Hände, wenn es ums Malen geht“, erklärt Ayşa lächelnd. Trotzdem ist sie stolz auf das Ergebnis ihrer bisherigen Arbeiten. Sie hat schon Städtemotive aus New York, Tokio, Paris und Istanbul gemalt. „Es ist anders, ob man sich ein Bild nur anschaut oder es selbst malt. Die Bilder haben sich mir beim Malen in meinen Kopf so sehr eingebrannt, als sei ich wirklich einmal dort gewesen“, sagt Ayşa. „Dieses hier zum Beispiel habe ich vor einem Jahr gemalt“, erklärt sie und zeigt auf das Motiv mit dem Eifelturm darauf.

Die Mal-Sets wurden gespendet von einer privaten Initiative für die Kinder im Heim, wo Ayşa seit ein paar Jahren lebt. Ihre Eltern sind in der Türkei in einem Flüchtlingslager und warten auf ein Visum nach Deutschland. Vor fünf Jahren wurden sie bei der Flucht getrennt. „Ich wünschte mir, meine Eltern wären bei mir und ich wünschte mir, es gäbe ein Malen nach Zahlen Set mit unserem Familienfoto darauf“, sagt die 17-Jährige. (dd)

Panorama
Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)