Flugzeug, Abschiebung, Einwanderung, Zuwanderung, Migration, Flug, Landung
Flugzeug (Symbolfoto) © PublicDomainPictures @ pixabay.com (Lizenz), bearb. MiG

Ausländische Ware

Globale Lieferketten, größere Produktauswahl

Die Welt wird zunehmend zu einem globalen Dorf. Menschen und Waren sind international in ständiger Bewegung - und dieser Zustand wird trotz Corona zunehmen. Zu Land, zu Wasser und in der Luft.

Dienstag, 26.05.2020, 11:56 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 26.05.2020, 11:56 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Dank des E-Commerce scheint die Zukunft der Luftverkehrsbranche gesichert, da das wachsende Konsumverhalten die globale Lieferkette ständig verändert. Die Verbraucher erwarten eine größere Produktauswahl und eine schnellere Lieferung, und der Dominoeffekt ist, dass der weltweite Luftverkehr in den nächsten 20 Jahren um mehr als 4 Prozent wachsen wird.

Anzeige

Die Ereignisse der letzten fünf Wochen mit Corona haben verheerende Auswirkungen auf die Wirtschaft der ganzen Welt gehabt. Der Internationale Luftverkehrsverband (IATA) berichtete kürzlich, dass die Luftverkehrsbranche nach einer ganzjährigen Schrumpfung im Vergleich zu den Anforderungen von 2019 Verluste von bis zu 9 Prozent verzeichnen wird, was einem weltweiten Verlust an Passagiereinnahmen von fast 30 Milliarden Dollar entspricht.

___STEADY_PAYWALL___

Diese Art von Turbulenzen hätten die IATA-Mitglieder nicht vorhersehen können. Branchenbeobachter sind sich einig, dass der künftige Erfolg der Luftfrachtindustrie von der Fähigkeit der Beteiligten in der gesamten Lieferkette abhängen wird, sich schnell und flexibel an diese Veränderungen anzupassen und strategische Partnerschaften einzugehen.

Ist E-Commerce die Antwort?

Es ist keine Überraschung, dass E-Commerce als die langfristige Antwort angepriesen wird, da sich immer mehr Verbraucher dafür entscheiden, ihre Einkäufe online zu tätigen. Bei Amazon, einem der größten Versandhändler der Welt, ist die Nachfrage gestiegen, und die damit verbundenen Versandkosten. Amazon gab im Jahr 2018 über 14 Millionen Dollar für den Versand von Waren an Verbraucher in den USA aus.

Boeing untermauert die Versandkosten und nennt Zahlen von fast 2 Billionen Dollar während seines Geschäftsjahres 2017. Boeing schätzt, dass diese Zahl bis 2021 auf 4 Billionen Dollar steigen und 17,5 Prozent des globalen Marktanteils ausmachen wird. Inmitten des Lockdowns ist der Aktienkurs von Amazon gestiegen – ein Beweis für E-Commerce?

Aufstrebende Märkte, Wachstum

E-Commerce und Luftfracht sind im Westen inzwischen gut entwickelt, aber das ist nicht überall der Fall. Es gibt eine Vielzahl von Ländern in aufstrebenden Volkswirtschaften wie Indien und Afrika, die erst vor kurzem einen Fuß in die Tür der Luftfrachtindustrie gesetzt haben und nun ihre Luftfrachttransporte erhöhen.

Statistiken zeigen zudem, dass das Wirtschaftswachstum in den asiatischen Märkten auch weiterhin das jährliche Luftfrachtwachstum anführen wird, da China seine Frachtflugzeugflotten und Luftfrachtvolumen rasch vergrößert und gleichzeitig seine Flugstreckennetze ausbaut. Einem Bericht von China Daily zufolge wurden allein im Juli 2019 rund 595.000 metrische Tonnen Luftfracht von chinesischen Fluggesellschaften transportiert.

Dies entspricht einem Anstieg von 8,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr – weit über dem weltweiten Luftfrachttransportdurchschnitt von 2,1 Prozent. Boeing prognostiziert, dass China, um mit dem Wachstum der Frachtindustrie in den nächsten zwei Jahrzehnten Schritt halten zu können, zusätzliche 200 Frachtflugzeuge und 470 umgerüstete Frachter benötigt.

Keine Verlangsamung nach Corona

Im Ergebnis wird sowohl der internationale Warenverkehr als auch der Personentransport weiter zunehmen. Durch immer schnellere Lieferwege wird auch der E-Commerce weiterwachsen. Das stärkt nicht nur den internationalen Austausch, sondern wird auch dazu führen, dass noch mehr Emissionen ausgestoßen werden. Das wiederum macht dem Klima zu schaffen, worunter wiederum Menschen am meisten zu leiden, die in heißen Regionen leben. Sie tragen die Last unserer Bestellungen und der Globalisierung – in den meisten Fällen ohne einen Nutzen davon zu ziehen.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)