MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Der große Wert der Ausländerbeschäftigung liegt darin, dass wir hiermit über ein mobiles Arbeitskräftepotential verfügen. Es wäre gefährlich, diese Mobilität durch eine Ansiedlungspolitik größeren Stils einzuschränken.

Ulrich Freiherr von Gienanth, Der Arbeitgeber, 1966

Beiträge zum Stichwort‘ Kolumne: Kismet’


Kısmet

Wahlfieber

18. September 2013 | Von Florian Schrodt | 4 Kommentare

Protokoll zum Gesundheitszustand der Familie: alle wieder weitestgehend genesen. Zumindest körperlich. Dennoch grassiert ein Fieber, das ich in der Form im familiären Kontext noch nie wahrgenommen habe. Das Wahlfieber.

Kısmet

Alles ein Skandal?

28. August 2013 | Von Florian Schrodt | 56 Kommentare

Alles gut? Nein, SKANDAL. Zumindest, wenn es nach Baba geht. Echauffiert hängt er am Telefon. Wie könne es denn sein, dass er nicht vorbeikommen darf, um Suppe zu bringen? Blicken wir etwas zurück.

Kısmet

Im Schoß einer türkischen Familie

1. August 2013 | Von Florian Schrodt | Ein Kommentar

Seine Kosenamen lauten jetzt „Yavrum“ „Aşkım“ oder „Canım benim“. Wie es dazu gekommen ist, beschreibt Florian Schrodt in einem kleinen Resumee.

Kısmet

Kommunikation im Familienurlaub: wen juckt’s?

17. Juli 2013 | Von Florian Schrodt | 8 Kommentare

Familienreisen sind bei uns vielsprechende Unterfangen. Fernab der Haustür ereilen uns immer wieder lustige sowie skurrile Ereignisse, so dass wir mit einem Koffer voller Anekdoten heimkehren. Amüsant, aber auch lehrreich.

Kısmet

Für das Leben lernen

4. Juli 2013 | Von Florian Schrodt | Keine Kommentare

„Ist das nun Hochdeutsch – oder unten?“, will Baba wissen. Damit hat er unfreiwillig den ersten Lacher geliefert, bevor wir überhaupt die Wohnung betreten haben. Zusätzlicher Heiterkeit hätte es ohnehin nicht bedurft, es gibt auch so Grund genug zu feiern. Unsere Nichte wird als erstes Familienmitglied ein Gymnasium besuchen!

Kısmet

Ich denke, also bin ich Türke

19. Juni 2013 | Von Florian Schrodt | 6 Kommentare

Manchmal erscheinen mir Anne und Baba so gegensätzlich wie die Türkei. Moderne und Tradition. Während ich darüber nachdenke, nehme ich einen Bissen. Heute gibt es Burger, weil bei der Aufregung über die Demonstrationen am Taksim Platz in Istanbul niemand ans Kochen denkt.

Kısmet

Warum haben Türken immer große Autos?

22. Mai 2013 | Von Florian Schrodt | 2 Kommentare

Dass ich das noch erleben darf? Es geht los! Der Familien-Minivan ist bepackt und wir haben – nach einer kurzen Regenpause – die vielzähligen offenen Fragenstellungen durchexerziert und einen Konsens (mal mehr, mal weniger konziliant) gefunden.

Kısmet

Wie das Leben so spielt

8. Mai 2013 | Von Florian Schrodt | 2 Kommentare

Mein Arm fängt langsam an zu schmerzen. Wenn man in der Realität ein freies Taxi braucht, ist es eben nicht so wie in Hollywoodfilmen. Ich winke nun seit 10 Minuten. Langsam wird es eng mit meiner Bahn. Hoffnung keimt auf, als ein Taxifahrer ein höchst hollywoodreifes semilegales Manöver hinlegt, um direkt vor meiner Nase zu halten.

Kısmet

Traditionsreiche Missverständnisse

17. April 2013 | Von Florian Schrodt | Keine Kommentare

Ordnung muss sein! Nur eine typisch deutsche Floskel? Mitnichten! Bei uns zu Hause wird dieser Leitspruch mit eiserner deutsch-türkischer Disziplin praktiziert. Manchmal sind die Mentalitäten zwischen Deutschen und Türken eben doch nicht so unterschiedlich, sondern befruchten sich gegenseitig. Oder potenzieren sich.

Kısmet

Tabulose Festwochen

3. April 2013 | Von Florian Schrodt | 2 Kommentare

Es ist halb zehn abends. Meine Freundin und ich haben uns für einen gemütlichen Fernsehabend gerüstet, als das Telefon klingelt. Baba ist am anderen Ende der Leitung. Er will eine Liste an Osterpräsenten durchgeben. Nicht etwa für die Familie. Nein, am nächsten Tag steht sein Arztbesuch an und er will etwas für den Doktor, die Assistentin und die Vorzimmerdame. Das gehöre sich so.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...