MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn ich mir die Hauptschulen in Ballungszentren anschaue, sehe ich es als zentralen bildungspolitischen Auftrag für diese Schulart, dass sie […] Schülern ein niederschwelliges Bildungsangebot macht […]. Gerade für Jugendliche mit Migrationshintergrund.

Präsident der Kultusministerkonferenz Ludwig Spaenle (CSU), taz, 20. Januar 2010

Beiträge zum Stichwort‘ Juden’


Anne Frank, Tagebuch, Das Lebendige Buch, Zeichnung, Foto
Wenn Worte überleben

Vor 90 Jahren wurde Anne Frank geboren

12. Juni 2019 | Von Michaela Hütig | Keine Kommentare

Gesicht der Schoah, berühmteste Tagebuchschreiberin der Welt und zugleich eine Teenagerin mit alterstypischen Sorgen: Die Geschichte der Anne Frank geht noch heute Menschen weltweit unter die Haut. Am 12. Juni wäre die jüdische Autorin 90 geworden.

Juden, Antisemitismus, Vandalismus, Hakenkreuz, Nationalsozialismus
Drei Fragen

Antisemitismus-Forscher: Problem liegt auf staatlicher Seite

28. Mai 2019 | Keine Kommentare

Der Sozialwissenschaftler Samuel Salzborn sieht beim Thema Antisemitismus den Staat in der Pflicht. Die Bundesregierung müsse dafür sorgen, dass Juden frei darüber entscheiden können, ob sie auf der Straße eine Kippa tragen, sagte Salzborn im Gespräch.

Michael Groys, michael, groys, Migazin, artikel, beitrag
Dialog

Juden und Muslime sitzen in einem Boot

28. Mai 2019 | Von Michael Groys | 7 Kommentare

Juden und Muslime sind und werden Minderheiten in diesem Land bleiben. Damit formieren sich gemeinsame Interessen. Das ist aus meiner Sicht der entscheidende Faktor beim jüdisch-muslimischen Dialog.

Kippa, Religion, Israel, Juden, Antisemitismus, Kopf
No-Go-Areas

Warnung vor Kippa-Tragen entfacht Debatte über Sicherheit der Juden

27. Mai 2019 | 2 Kommentare

Können Juden überall in Deutschland gefahrlos eine Kippa tragen? Der Antisemitismus-Beauftragte Klein warnt davor. Israels Präsident Rivlin spricht von Kapitulation vor dem Antisemitismus. Deutsche Politiker warnen vor No-Go-Areas.

Synagoge, Stern, David, Kuppel, Religion
Zwölf Jahre in Folge

Jüdische Gemeinden in Deutschland verlieren Mitglieder

21. Mai 2019 | Keine Kommentare

Seit zwölf Jahren in Folge verlieren jüdische Gemeinden in Deutschland Mitglieder. Hinzu kommt, dass 60 Prozent aller Mitglieder älter als 50 Jahre sind. Zuletzt betrug die Mitgliederzahl 96.000.

Kippa, Religion, Israel, Juden, Antisemitismus, Kopf
"Sie sollen wissen, wer sie sind"

Ein Lehrer in Hessen erteilt jüdischen Religionsunterricht

3. Mai 2019 | Von Jens Bayer-Gimm | 3 Kommentare

Über die Einführung eines Islamunterrichts wird seit Jahren debattiert. Wenig Aufmerksamkeit findet der jüdische Religionsunterricht. Dabei stiftet er für jüdische Schüler Identität – und die wird im Schulalltag immer wieder herausgefordert.

Bundeswehr, Soldat, Uniform, Deutschland, Stiefel, Schuhe
Bundeswehr

Jüdische Seelsorger und Imame kümmern sich künftig um Soldaten

4. April 2019 | Ein Kommentar

In der Bundeswehr sollen künftig auch Militär-Rabbiner und Militär-Imame die Soldaten seelsorgerlich begleiten. Das kündigte das Verteidigungsministerium an. Damit beendet es eine jahrelange Diskussion.

Judensau, Wittenberg, Lutherstadt, Antisemitsmus
Schwein des Anstoßes

Landgericht Dessau-Roßlau verhandelt zu Wittenberger „Judensau“

3. April 2019 | Von Johannes Süßmann | Keine Kommentare

Seit über 700 Jahren prangt die antisemitische Schmähplastik „Judensau“ an der Wittenberger Stadtkirche. Ein Berliner Kläger fühlt sich beleidigt und will gerichtlich erreichen, dass das Relief abgehängt wird. Am Donnerstag startet die Verhandlung.

Unorthodox, Deborah Feldman, Juden, Jüdisch, Frau, Freiheit
Buchtipp zum Wochenende

Unorthodox – Eine Frau findet die Freiheit

8. März 2019 | Von Michaela Hütig | Ein Kommentar

Mit ihrer Lebensgeschichte inspiriert Deborah Feldmann Millionen Leserinnen und Leser weltweit. Als junge Frau riss sich die Autorin aus einer frauenfeindlichen jüdischen Gemeinde in New York los. Doch dafür zahlte sie einen hohen Preis.

Karneval, Rosenmontag, Fasching, Köln, Kamelle, Jecke, Rosenmontagszug
"Toleranzwagen"

Mit Kippa und Tee in den Karneval

26. Februar 2019 | Von Claudia Rometsch | Ein Kommentar

1934 rollte der erste antisemitische Mottowagen im Kölner Karnevalszug. Inzwischen gibt es wieder einen jüdischen Karnevalsverein: „Kölsche Kippa Köpp“. Jetzt wollen sich in Düsseldorf auch Muslime närrisch organisieren.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...