MiGAZIN

Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

In allen Zielstaaten der Arbeitsmigration weisen die Eltern der als Migranten erfassten Jugendlichen eine kürzere Schulbesuchszeit und einen geringeren ökonomischen, sozialen und kulturellen Status auf als die Eltern von Nichtmigranten. Nirgendwo ist dieser Unterschied … aber so stark wie in Deutschland.

Konsortium Bildungberichterstattung, Bildung in Deutschland, 2006

Beiträge zum Stichwort‘ Heinz Buschkowsky’


Buchtipp zum Wochenende

Neukölln ist nirgendwo: Nachrichten aus Buschkowskys Bezirk

28. Juni 2013 | 4 Kommentare

Neukölln ist nicht überall, wie Heinz Buschkowsky behauptet. Nein. Neukölln ist nirgendwo. „Neukölln ist der aufregendste Ort der Republik“, schreibt Ramon Schack über seinen Bezirk. Das MiGAZIN bringt einen Exklusivauszug aus dem Buch:

SPD Vorstoß

Buschkowskys und Sarrazins den Kampf angesagt

8. Juni 2013 | 36 Kommentare

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD wurde am Freitag in Berlin ins Leben gerufen. Ihre erste Vorsitzende ist SPD-Vize Aydan Özoğuz. Stimmen wie Sarrazin und Buschkowsky sollen nicht mehr dominieren.

Ebay Auktion

Ein Buschkowsky für 81 Euro?

27. Februar 2013 | Von Hakan Demir | Ein Kommentar

Normalerweise kostet ein dickes Buch, wie das des Neuköllner Bürgermeisters Heinz Buschkowsky „Neukölln ist überall“, um die 20 Euro. Doch dieser Tage passiert etwas Wundersames: Die Jusos Neukölln verkaufen bald den Bestseller bei „ebay“ für das Vierfache und zwar in kommentierter Fassung.

V-Mann Felten

Optionspflicht im Tuka Tuka Land

25. Januar 2013 | Von Werner Felten | 2 Kommentare

War der Begriff Gastarbeiter schon ein Widerspruch in sich, so gibt es mal wieder eine neue Sprachschöpfung aus dem Reich des Bürokraten-Deutsch: die Optionspflicht.

Özoguz berichtet

Rückblick 2012 – Ein lehrreiches Jahr

22. Dezember 2012 | Von Aydan Özoğuz | 7 Kommentare

Bevor wir das Jahr 2012 hinter uns lassen und während wir all die Rückblicke noch einmal lesen, hier noch weiterer – ein gesellschaftspolitischer, integrationsgelebter Rückblick:

Rezension zum Wochenende

Neukölln darf nicht überall sein!

16. November 2012 | Von Rukiye Cankıran | 6 Kommentare

Durch den Titel „Neukölln ist überall“ denkt der Durchschnittsleser, dessen einzige Erfahrung mit Migranten die Anweisung der ausländischen Putzfrau ist, dass ganz Deutschland betroffen sei und sieht all seine Vorurteile durch einen Politiker, der weiß wovon er spricht, bestätigt – eine Rezension von Rukiye Cankıran.

V-Mann Felten

Residenzpflicht für Buschkowsky, Röwer und Friedrich!

26. Oktober 2012 | Von Werner Felten | 6 Kommentare

Buschkowsky ist überall, der NSU-Untersuchungsausschuss nicht. Bei Asylbewerbern stellt sich die Frage nicht. Für sie gilt die Residenzpflicht. Frei bewegen kann sich dafür Ex-Landesverfassungsschutzchef Röwer. Zuletzt hat es ihn in einen rechten Verlag verschlagen. Und ich, ich betrinke mich.

Heinz Buschkowsky

Ein rassistischer Schrei nach Aufmerksamkeit?!

10. Oktober 2012 | Von Aziz Bozkurt | 12 Kommentare

Wenn ich jetzt schreibe, dass es in diesem Beitrag um einen kleinen korpulenten Genossen aus Neukölln geht, dann meine ich schon den Aufschrei derer zu hören, die wegen dem kleinen Attribut „rassistisch“ aufschreien.

Integration im 16:9 Format

NSU, Sarrazin und Buschkowskys sind überall!

9. Oktober 2012 | Von Martin Hyun | 25 Kommentare

Nicht Neukölln ist überall, sondern die stillen Sarrazins und Buschkowskys in den Schulen, Behörden, Ämtern, Ministerien, Parlamenten, Kommunalräten, Unternehmen, Personalabteilungen, Immobilienunternehmen. Und der NSU ist überall.

V-Mann Felten

Angeworben

28. September 2012 | Von Werner Felten | Keine Kommentare

Vermisst-Plakate, Anti-Islam-Video, NSU-Skandal und Buschkowsky – es ist anstrengend, das Ganze zu beobachten. „V-Mann Felten“ geht dem trotzdem nach – in seiner neuen MiGAZIN-Kolumne an jedem letzten Freitag im Monat.

Seite 1 von 212

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...