MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Letztlich haben einige Industriestaaten ihren Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften … dadurch gedeckt, dass sie bei der Einstellung von irregulären Arbeitsmigranten ein Augen zudrücken.

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Migration in einer interpedenten Welt, 2004
Anzeige

Beiträge zum Stichwort‘ Facebook’


Spende, Rechtsextremismus, Hasshilft, Hashtag
Spendenaktion #Hasshilft

Ein Euro für jeden gemeldeten Hasskommentar

9. März 2016 | Keine Kommentare

Die Aktion „#Hasshilft“ spendet für jeden fremdenfeindlichen Hasskommentar ein Euro. Mit Sprüchen wie „Rechts extrem spendabel!“ oder „Über 1 Millionen Flüchtlingen gefällt das.“ wird die unfreiwillige Spende zudem provokant kommentiert. Am Dienstag wurden zwei Mal 5.000,88 Euro gespendet.

Facebook, Like, Daumen, Daumen hoch, Teilen
Soziale Medien

Gerüchte, die Hoffnung auf ein besseres Leben machen

18. Februar 2016 | Von Matthias Klein | Keine Kommentare

In sozialen Netzwerken gibt es viele Gerüchte über Deutschlands Asylpolitik. Deutsche Behörden versuchen, diese zu entkräften. Migrationsforscher Pott glaubt nicht, dass man dadurch viele Menschen von der Flucht abhalten kann.

Eintrittspreis, Preisliste, Hessenpark, Freilichtmuseum
Facebook

Freier Eintritt für Flüchtlinge in Freilichtmuseum löst Shitstorm aus

10. Februar 2016 | Keine Kommentare

Plötzlich hat das Freilichtmuseum Hessenpark im Taunus mit einem Shitstorm zu kämpfen. Wie aus dem Nichts kamen Hassmails, schlechte Bewertungen und jede Menge Facebook-Kommentare in Massen. Der Grund: Freier Eintritt für Flüchtlinge.

Dr. Sabine Schiffer, Institut für Medienverantwortung, imv, medien, migazin
Sabine Schiffer

Gefahr in den sozialen Netzwerken wird unterschätzt

27. Januar 2016 | Ein Kommentar

Medienexpertin Sabine Schiffer berichtete über einen Hass-Post auf Facebook und muss sich nun gegen den Vorwurf der Rufschädigung wehren. MiGAZIN sprach mit ihr über ihren kuriosen Fall, über die Medien-Inkompetenz in weiten Teilen der Justiz und die Gefahren in den sozialen Netzwerken.

Facebook, Like, Daumen, Daumen hoch, Teilen
Ironie oder Beschimpfung?

Wie Politiker auf Hasskommentare bei Facebook reagieren

26. Januar 2016 | Von Matthias Klein |Von Matthias Klein | Keine Kommentare

Sie werden beschimpft, beleidigt und bedroht: Politiker bekommen auf Facebook immer mehr Hasskommentare. Sie gehen damit unterschiedlich um: Manche reagieren mit Ironie, andere schimpfen zurück. Ein Patentrezept gebe es nicht, sagen Experten.

said rezek, rezek, said, migazin, islam,muslime
Facebook

Das rechte Netz

26. Januar 2016 | Von Said Rezek | Keine Kommentare

Soziale Netzwerke setzen Medien und Politik immer stärker unter Druck. Internetnutzer erfüllen, ob freiwillig oder unfreiwillig, immer häufiger die Funktion der Stichwortgeber. Von Said Rezek

Facebook, Like, Daumen, Daumen hoch, Teilen
Hass im Netz

Unternehmen wollen Hetze im Internet konsequenter löschen

16. Dezember 2015 | Keine Kommentare

Hassparolen sollen künftig nach spätestens einem Tag aus dem Internet verschwinden. Das ist ein Ergebnis der von Justizminister Maas ins Leben gerufenen Task Force. Die Grünen warfen dem Minister vor, sich von Facebook & Co. vorführen zu lassen.

Facebook, Like, Daumen, Daumen hoch, Teilen
"Weil es kein anderer macht"

Ein Rechtsanwalt klagt gegen Facebook

13. November 2015 | Von Elisa Makowski | 2 Kommentare

Seit den Sommerferien meldet der Rechtsanwalt Chan-jo Jun Hasskommentare an Facebook – ohne eine Reaktion zu bekommen. Jetzt hat er vier Manager von Facebook angezeigt. Wenn er damit Erfolg hat, könnte es für Facebook unbequem werden.

Justizia, Gerechtigkeit, Justiz, Recht, Urteil, Gericht
Amtsgericht Kitzingen

Zwei Jahre Haft wegen Volksverhetzung auf Facebook

22. Oktober 2015 | 3 Kommentare

Kommentare auf Facebook haben juristische Folgen. Das Amtsgericht Kitzingen hat nun einen Mann zu zwei Jahre und drei Monate Haft verurteilt. Er hatte volksverhetzende Inhalte gepostet und war vorbestraft.

Facebook, Like, Daumen, Daumen hoch, Teilen
Facebook

Justizministerium will Frist zur Löschung von Hasskommentaren

21. Oktober 2015 | Keine Kommentare

Das Justizministerium möchte Hasskommentare schneller aus dem Netz entfernen. Bis Jahresende werde eine verbindliche Vereinbarung mit Facebook stehen. Derweil hat ein Rechtsanwalt Anzeige gegen mehrere Facebook-Manager erstattet wegen Volksverhetzung.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...