Migration und Integration in Deutschland - MiGAZIN

Anzeige

Niemand lässt sich so gut ausbeuten wie Mitglieder einer Gemeinschaft, die ohne Hilfe der anderen in Deutschland nicht überleben können – illegal und ohne Sprachkenntnisse. Neske/Heckmann/Rühl Menschenschmuggel, 2004

Beiträge zum Stichwort‘ Dossier: Studien’


 AfD-Wähler knapp hinter NPD-Wählern
Gegen Muslime und Roma

AfD-Wähler knapp hinter NPD-Wählern

28. Oktober 2014 | Keine Kommentare

Einer aktuellen Studie zufolge zeigen AfD-Wähler eine hohe Zustimmung zu rechtsextremen Aussagen – gleich hinter den NPD-Wählern. Auffällig ist, dass sie vor allem Muslime stark abwerten, Sinti und Roma anfeinden und die Europäische Union nicht mögen.

 Nur wer sich diskriminiert fühlt, findet anonymisierte Bewerbungen gut
Studie

Nur wer sich diskriminiert fühlt, findet anonymisierte Bewerbungen gut

23. Oktober 2014 | Keine Kommentare

Anonymisierte Bewerbungsverfahren sparen nicht nur Zeit und Geld, sondern sorgen auch dafür, dass Diskriminierungen weniger werden. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Studie des baden-württembergischen Integrationsministeriums.

 Migranten werden ausgerechnet bei der Jobsuche diskriminiert und alleine gelassen
Arbeitsmarkt-Studie

Migranten werden ausgerechnet bei der Jobsuche diskriminiert und alleine gelassen

20. Oktober 2014 | 4 Kommentare

Einwanderer mit guten Sprachkenntnissen erzielen rund 20 Prozent mehr Lohn als diejenigen, die Deutsch nicht gut beherrschen. Bei der Jobsuche helfen öffentliche oder private Arbeitsvermittlung aber kaum. Das sind zentrale Ergebnisse einer neuen Studie.

 Die Polizei hat ein eklatantes Rassismusproblem
Studie deckt auf

Die Polizei hat ein eklatantes Rassismusproblem

8. Oktober 2014 | 3 Kommentare

Laut einer aktuellen Studie hat die Polizei in Sachsen-Anhalt Probleme im Umgang mit Migranten, die Opfer oder Zeuge einer politisch motivierten Straftat geworden sind. Gerade beim Erkennen rassistischer Tatmotive gibt es Defizite, wie zahlreiche Fallbeispiele zeigen:

 Stabile Vorurteile gegenüber Muslimen
Hamburg

Stabile Vorurteile gegenüber Muslimen

1. Oktober 2014 | Ein Kommentar

Die Hamburger sind Vielfalt gegenüber offen eingestellt. Nur bei Muslimen hört bei ihnen der Spaß auf. Die Zustimmungswerte zu anti-muslimischen Vorurteilen sind auch in der offenen und liberalen Hansestadt weiterhin hoch.

 Anteil einheimischer Integrationsverweigerer viel zu hoch
Studie

Anteil einheimischer Integrationsverweigerer viel zu hoch

11. September 2014 | 9 Kommentare

In Deutschland haben viele Menschen noch immer ausgeprägte Vorurteile gegenüber Minderheiten. Mehr als jeder Fünfte lehne Sinti und Roma, Asylbewerber und Muslime ab. Integration findet nur ideell Anklang, „gleiche Rechte“ sollen nur „Deutsche“ haben.

 Flüchtlingskinder in Deutschland werden oft massiv benachteiligt
Unicef-Untersuchung

Flüchtlingskinder in Deutschland werden oft massiv benachteiligt

10. September 2014 | Ein Kommentar

Das Wohl der Kinder gilt es um jeden Preis zu schützen. Darauf können die ca. 65.000 in Deutschland lebenden Flüchtlingskinder allerdings nicht hoffen. Ganz im Gegenteil: Hierzulande werden sie extrem vernachlässigt, wie eine neue Untersuchung der Unicef zeigt.

 Gastarbeiter dreimal häufiger von Altersarmut bedroht als Deutsche
Renten-Studie

Gastarbeiter dreimal häufiger von Altersarmut bedroht als Deutsche

9. September 2014 | Keine Kommentare

Fast jeder Zweite ehemalige Gastarbeiter im Rentenalter ist von Armut bedroht; dreimal so hoch wie Deutsche. Unter den Türken im Rentenalter liegt die Quote sogar gut viermal so hoch. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts.

 Jeder dritte Einwanderer überqualifiziert im Job
Studie

Jeder dritte Einwanderer überqualifiziert im Job

8. September 2014 | Keine Kommentare

Deutschland ist eines der bevorzugten Zuwanderungsländer von qualifizierten Einwanderern. Allerdings sind rund ein Drittel überqualifiziert beschäftigt. Das geht aus einer aktuellen Studie des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts hervor.

 Jeder Dritte lehnt Sinti und Roma als Nachbarn ab
Studie

Jeder Dritte lehnt Sinti und Roma als Nachbarn ab

4. September 2014 | 2 Kommentare

Unwissenheit und teils offene Ablehnung prägen das Bild von Sinti und Roma in Deutschland. Es besteht dringender Handlungsbedarf für Politik und Gesellschaft. Das geht aus einer Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes hervor.

Seite 1 von 35123...10...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...