MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Demnach waren die Arbeitgeber bestrebt, diejenigen ausländischen Arbeitnehmer zu halten, die sich in mehrjähriger Beschäftigung bewährt hatten, zumal bei ihnen die Anpassungs- und hier vor allem die Sprachschwierigkeiten … überwunden waren.

Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, 1968

Beiträge zum Stichwort‘ Charlie Hebdo’


Prof. Birgit Rommelspacher
Interview mit Birgit Rommelspacher

Vor 10-20 Jahren war der Begriff Rassismus verpönt. Heute sprechen wir darüber.

2. Februar 2015 | Von Helga Suleiman | Keine Kommentare

Dr. Birgit Rommelspacher ist Professorin für Psychologie mit dem Schwerpunkt Interkulturaltiät und Geschlechterstudien an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Im Gespräch erklärt sie, wer die geistigen wegbereiter für Pegida sind, wieso junge Männer in den Krieg ziehen und ob sie „Charlie“ ist.

Endlich

Es wächst zusammen, was zusammenwachsen muss.

14. Januar 2015 | Von Birol Kocaman | 4 Kommentare

Noch nie haben Muslime und die Spitze des Staates ein so deutliches Zeichen gesetzt. Vor 10.000 Menschen demonstrierten der Bundespräsident, führende Regierungspolitiker und Muslime ein längst überfälliges und wichtiges „Wir“. Endlich.

Satire

Mohammed-Karikatur auf dem Titel der neuen „Charlie Hebdo“

14. Januar 2015 | 5 Kommentare

Die neue Ausgabe des französischen Satiremagazins „Charlie Hebdo“ erscheint mit einer Mohammed-Karikatur. Erstmals soll die Zeitschrift in einer Millionenauflage erscheinen. Religionssoziologe reagiert gelassen: Muslime ertragen Satire.

Wahn & Sinn

Was gesagt werden muss zum Attentat auf Charlie Hebdo

13. Januar 2015 | Von Sven Bensmann | Keine Kommentare

Nach den grausamen Morden von Paris erörtert Sven Bensmann in seiner neuen Kolumne, was noch zum Attentat auf das Satiremagazin Charlie Hebdo zu sagen ist.

Andere Länder, andere Sitten

US-Medien diskutieren kontrovers über Islam-Karikaturen

13. Januar 2015 | 4 Kommentare

Die Forderungen aus Europa, aus Solidarität mit „Charlie-Hebdo“, Mohammed-Karikaturen abzudrucken, hat in den USA eine kontroverse Debatte ausgelöst. Viele große Medien lehnen den Abdruck ab. Pressefreiheit sei etwas anderes.

Gegen den Terror

„Ich distanziere mich nicht als Muslima, sondern als Mensch“

12. Januar 2015 | Von Canan Topçu | 3 Kommentare

Nach dem Anschlag von Paris erleben Muslime denselben Reflex wie nach jedem Terrorakt, der im Namen des Islam begangen wird: Muslime werden aufgefordert, sich von den Gewalttätern zu distanzieren. Das ist ärgerlich und verletzend. Von Canan Topçu

Solidarität mit Charlie Hebdo

Millionen auf der Straße für Freiheit und gegen Gewalt und Hass

12. Januar 2015 | Ein Kommentar

Mehrere Millionen Menschen sind am Sonntag auf die Straße gegangen. Sie demonstrierten gegen den Terroranschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo. In Paris marschierten neben dem französischen Präsidenten auch Palästinenserchef Abbas und Israels Ministerpräsident Netanjahu.

Flugblatt Kampagne

Französische Karikaturisten gegen „Pegida“

12. Januar 2015 | Keine Kommentare

Die Freunde der verstorbenen Karikaturisten des Satiremagazins Charlie Hebdo haben eine Flugblatt-Kampagne gegen Pegida gestartet. Sie wollen verhindern, dass „Pegida“ den Terroranschlag instrumentalisiert.

Wahlforscher

AfD und „Pegida“ werden nicht von Charlie Hebdo profitieren

12. Januar 2015 | Keine Kommentare

Wahlforschern und aktuellen Umfragen zufolge, werden AfD und „Pegida“ vom Anschlag auf die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo nicht profitieren. Experte rechnet Pegida keinen wachsenden Einfluss zu. Demgegenüber bekommen „Pegida“ Gegendemos immer mehr Zulauf.

Anschlag in Paris

Muslime rufen zu Mahnwache in Berlin auf

12. Januar 2015 | 2 Kommentare

Die Islamischen Religionsgemeinschaften rufen anlässlich des Anschlags auf „Charlie Hebdo“ zu einer Mahnwache gegen Gewalt auf. Bundesjustizminister Maas fordert mehr Dialog zwischen Muslimen und der Mehrheitsgesellschaft. Gesetzesverschärfungen erteilt er eine Absage.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...