MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Erwerbsquoten der inländischen (43 %) und ausländischen (70,8 %) Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1970.

Friedrich Heckmann, Die Bundesrepublik als Einwanderungsland?, 1981

Beiträge zum Stichwort‘ Chancengleichheit’


Saal, Kongress, Veranstaltung, Versammlung, leer
Bundeskongress

Migranten fordern mehr gesellschaftliche Beteiligung

5. Juni 2018 | 4 Kommentare

Migrantenorganisationen in Deutschland fordern mehr gesellschaftliche Teilhabe sowie einen „Partizipationsrat“. Aktuell werde der Verfassungsgrundsatz Chancengleichheit rechtspopulistischen Forderungen untergeordnet.

bildung, Schule, schüler, eltern, noten, plakat
Diskriminierung

Bildungsrassismus, Klassismus und Sozial-Protektionismus

30. Mai 2017 | Von Rodolfo Valentino | 10 Kommentare

Freier Zugang zu Bildung und Chancengleichheit existieren nur auf dem Papier. Das belegen zahlreiche Studien. Das Bildungspersonal an Schulen erkennt „Ihresgleichen“ und favorisiert sie – bewusst oder unbewusst. Die anderen haben es doppelt oder dreifach schwer. Von Dr. Rodolfo Valentino

Schule, Mäppchen, Schulranzen, Ranzen, Kind, Bildung, Grundschule
Bildungsstudie

Migrationshintergrund entscheidet stark über Schulerfolg

2. März 2017 | 3 Kommentare

Die Chancengerechtigkeit an deutschen Schulen hat sich laut einer Studie deutlich verbessert. Doch es gibt nach wie vor große Unterschiede. Der schulische Erfolg junger Menschen hängt immer noch sehr stark von ihrer sozialen Herkunft und dem Migrationshintergrund ab.

Fußball, Stadion, Fans, Fahnen, Deutschland
Bakery Jatta

Wer Leistung will, muss eine faire Chance geben

17. Dezember 2016 | Von Sevim Kambur | Keine Kommentare

Warum Integration beim Sport scheinbar wie von selbst gelingt? Weil der Sport anderen Regeln folgt: Leistung. Um ihn zu erbringen, müssen die Menschen aber erst einmal eine faire Chance bekommen, genau wie Bakery Jatta. Von Sevim Kambur

Kinder, Jugendliche, Spielen, Silhouette, Schatten
Weltkindertag

Mehrheit fordert gleiche Rechte für Flüchtlingskinder

20. September 2016 | Keine Kommentare

Einer aktuellen Umfrage zufolge ist eine deutliche Mehrheit der Deutschen für eine Gleichstellung der rechtlichen Lage von Flüchtlingskindern. Mehr als jeder Zweite kann sich sogar ein Engagement für die Kinder vorstellen. Der Deutsche Kinderhilfswerk sieht einen Handlungsauftrag für Bund und Länder.

Beine, Jugendliche, Füße, Gehen, Straße
Teilhabe

Warum Jugendliche nicht von Politik wissen wollen

27. Juni 2016 | Von A. Kadir Özdemir | Keine Kommentare

Politikverdrossenheit bei Jugendlichen wird immer wieder angeprangert. Bei näherem Hinsehen fällt auf, dass insbesondere Jugendliche mit Migrationsgeschichte durchaus an politischen Themen interessiert sind, aber nicht mehr an die Wirksamkeit ihrer Stimme glauben. Von A. Kadir Özdemir

Rentner, Türke, Alter, Zeitung, lesen
Ungleichheit

Das deutsche Rentensystem ist nicht einwandererfreundlich

26. April 2016 | Von Jan Paul Heisig | Keine Kommentare

Männliche Einwanderer verfügen in den meisten westeuropäischen Ländern über deutlich geringere Renteneinkommen als Einheimische. Dabei spielt das Rentensystem eine entscheidende Rolle. Von Jan Paul Heisig

Flüchtlinge in Deutschland

Ohne Wohnung keine Arbeit

9. Februar 2015 | Von Christian Thiele | 2 Kommentare

Viele Flüchtlinge, die in Deutschland Schutz suchen, sind gut ausgebildet. Ihre Qualifikationen können sie aber nicht einsetzen. Häufig sind es kleine Hürden, die nicht überwunden werden können. Da ist die Politik ist gefragt – Entwicklungsminister Müller in einem Flüchtlingswohnheim in Berlin.

Migration, Bildung und Ungleichheit

Welche europäischen Bildungssysteme bieten mehr Chancengleichheit?

28. Januar 2015 | Von Camilla Borgna | 14 Kommentare

Schüler mit Migrationshintergrund erbringen in Europa durchweg schlechtere Leistungen als einheimische Schüler. Die Unterschiede variieren jedoch von Land zu Land. Welches Schulsystem bietet nun relativ das höchste Maß an Chancengleichheit? Eine empirische Untersuchung.

Ossi-Diskriminierung

Nicht nur Migranten haben es schwer, auch Ostdeutsche massiv unterrepräsentiert

21. Januar 2015 | Von Marcel Helbig | 21 Kommentare

Nicht nur klassische „Migranten“ sind Diskriminierungen ausgesetzt, sondern auch „Ossis“. 25 Jahre nach dem Mauerfall stammen nur 2,8 Prozent aller Entscheidungsträger in Deutschland aus Ostdeutschland. Das belegt eine bisher kaum beachtete Studie. Von Marcel Helbig

Seite 1 von 4123...Letzte Seite »

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...