MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Erwerbsquoten der inländischen (43 %) und ausländischen (70,8 %) Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1970.

Friedrich Heckmann, Die Bundesrepublik als Einwanderungsland?, 1981
Anzeige

Beiträge zum Stichwort‘ Bücher’


Siegel, Kimi, Vielfalt, Logo, Bücher, Diskriminierung
Podcast

Wann ist ein Buch eigentlich vielfältig?

26. November 2019 | Keine Kommentare

Die Initiative „KIMI – das Kinderbuchsiegel“ schaut sich Kinder- und Jugendbücher nach Vielfaltskriterien an. Im Podcast „DiversityFM“ sprechen sie darüber wie Geschichten verletzen können, warum es nicht darum geht, Pipi Langstrumpf zu verbieten und was wir brauchen, um einen konstruktiven Dialog über Diskriminierung zu führen.

Das neue Wir, Buch, Buchcover, Jan Plamper
Rezension zum Wochenende

„Das neue Wir“ von Jan Plamper

15. November 2019 | Von Francesca Polistina | Ein Kommentar

Migration ist das Normalste der Welt, Nation kein Schimpfwort. Der Historiker Jan Plamper erzählt die deutsche Geschichte seit 1945 radikal anders. Francesca Polistina hat es für das MiGAZIN gelesen.

Buch, Cover, Umvolkung, Volkstod, Rechtsetxtremismus, AfD
Rezension zum Wochenende

„Umvolkung“ und „Volkstod“. Zur Kontinuität einer extrem rechten Paranoia

8. November 2019 | Von Johannes Schillo | Keine Kommentare

Seit den Anschlägen von Halle, El Paso oder Christchurch wird die Kampfansage an den „großen Bevölkerungsaustausch“, den rechten Terroristen wahlweise als Werk von Juden, Hispanics oder Moslems imaginieren, öffentlich breiter wahrgenommen. Und Björn Höcke, AfD-„Flügel“-Mann aus Thüringen, hat sich mit seinen Formulierungen vom „bevorstehenden Volkstod“ durch besagten Austausch „die Titulierung ‚Nazi‘ erworben“. Aus diesem Anlass ein Literaturhinweis.

Baden-Württemberg, Buch, Cover, Koffer, Hoffnung
Buchtipp zum Wochenende

Spaghetti vom Landesarbeitsamt

18. Oktober 2019 | Von Karl-Heinz Meier-Braun |Von Karl-Heinz Meier-Braun | Keine Kommentare

Karl Heinz Meier-Braun und Reinhold Weber schreiben in ihrem Buch die erste Geschichte der Einwanderung in den Südwesten seit dem 19. Jahrhundert. MiGAZIN veröffentlicht exklusiv einen Auszug aus dem Buch. Darin geht es um italienische „Gastarbeiter“ und die Pasta.

Fake-News, Fake News, Fakten, Patrick Gensing, Buch, Cover
Buchtipp zum Wochenende

„Bild“ führt in die Irre – Wie der Staat Tausende Verbrecher ignorierte

11. Oktober 2019 | Von Patrick Gensing | Ein Kommentar

Mit einer irreführenden Schlagzeile über Flüchtlinge befeuerte „Bild“ die Legende vom „Staatsversagen“ und wirbelte viel Staub auf. Patrick Gensing entlarvt in seinem neuen Buch Fake-News wie diese. MiGAZIN veröffentlicht Exklusiv ein Kapitel aus dem Buch.

Ewig anders, Marvin Oppong, Buch, Rassismus, schwarz, deutsch, journalist
Buchtipp zum Wochenende

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann?

21. Juni 2019 | Von Marvin Oppong | Keine Kommentare

Marvin Oppong, schwarz, deutsch, Journalist, musste in der Grundschule „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“ spielen. In seinem neuen Buch „Ewig anders“ schreibt er über seine Erinnerungen daran und wie er heute darüber denkt. MiGAZIN veröffentlicht exklusiv einen Auszug aus dem Buch.

Schule, Albaner, Göttingen, Albanischule, Bücherverbrennung
Verbranntes Land

Orte der nationalsozialistischen Bücherverbrennung

14. Juni 2019 | Von Kai Stoltmann | Keine Kommentare

In vielen deutschen Städten wurden in den 30er-Jahren Bücher verbrannt. Ein Onlineatlas informiert über die Orte der nationalsozialistischen Bücherverbrennungen – und zeigt wie sie heute aussehen.

Buch, Erfindung der bedrohten Republik, Flüchtlinge, Asyl
Buchtipp zum Wochenende

Die Erfindung der bedrohten Republik

3. Mai 2019 | Ein Kommentar

Die „Flüchtlingskrise“ von 2015 war in Wahrheit der Ausgangspunkt einer gewaltigen Medien- und Politikkrise. Das schreibt David Goeßmann in seinem neuen Buch. Mit medialen Fehldarstellungen, Verzerrungen, manipulierten Debatten und ideologischer Einflussnahme seien die Deutschen in die Irre geführt geworden. MiGAZIN veröffentlicht exklusiv einen Auszug aus dem Buch.

Die Zauberlehrlinge, Stephan Detjen, Maximilian Steinbeis, Flüchtlinge, Flüchtlingspolitik, Rechtspopulismus
Interview zum Wochenende

These vom Rechtsbruch 2015 war Motor für Rechtspopulisten

26. April 2019 | Von Corinna Buschow, Jana-Sophie Brüntjen | Keine Kommentare

„Die Zauberlehrlinge“ heißt das Buch von Deutschlandradio-Chefkorrespondent Stephan Detjen und Rechtspublizist Maximilian Steinbeis, das am 20. April erschienen ist. Darin geht es um den „Mythos des Rechtsbruchs“, der nach der Aufnahme der Flüchtlinge in Deutschland 2015 genährt wurde. Im Gespräch erläutert Detjen, selbst Jurist, warum die These vom Rechtsbruch bis heute nicht bewiesen ist und was die Behauptung bewirkt hat.

Ferda Ataman, Buch, Hört auf zu Fragen, Ich bin von hier
Rezension

Migranten schulden Deutschland nichts

12. April 2019 | Von Francesca Polistina |Von Francesca Polistina | Keine Kommentare

Die Journalistin Ferda Ataman hat der Wo-kommst-du-wirklich-her-Frage ein Buch gewidmet. Das Buch heißt „Ich bin von hier. Hört auf zu fragen!“ – eine gelungene Mischung aus persönlichen Erfahrungen und sachlichen Inhalten.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...