MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn die deutsche Gesellschaft die Muslime toleriert, hat das noch nichts mit Gleichberechtigung zu tun.

Prof. Dr. Hans-Peter Großhans, MiGAZIN, 20. Januar 2010

Feuilleton


António Guterres, UN, Vereinte Nationen, UNO
Streiter für Werte

Guterres erhält Karlspreis für Pluralismus, Toleranz und Dialog

1. Februar 2019 | Von Jan Dirk Herbermann | Keine Kommentare

Das Credo des António Guterres ist eindeutig: Kein Staat kann alleine die großen Herausforderungen wie den Klimawandel oder Flucht meistern. Nur in enger Kooperation hat die Welt eine Chance.

Die Geflüchteten, Buch, Vietnam, Vietnamesen, Flucht, Viet Thanh Nguyen
Rezension zum Wochenende

Die Geflüchteten – Die Suche nach einer neuen Identität

31. Januar 2019 | Von Francesca Polistina | Keine Kommentare

Acht Erzählungen hat Viet Thanh Nguyen in diesem Band versammelt. Sie sind angesiedelt in den Siebziger- und Achtzigerjahren, handeln von Menschen, die aus Vietnam geflüchtet sind und versuchen, in Amerika eine neue Heimat zu finden.

Rassismus, Green Book, Film, Kino, Männer
Kino

Kino: „Green Book“ zeigt den alltäglichen Rassismus

31. Januar 2019 | Von Anke Sterneborg | Keine Kommentare

Ein italoamerikanischer Rausschmeißer chauffiert einen berühmten schwarzen Jazz-Pianisten in den 60-er Jahren durch den amerikanischen Süden. Peter Farrellys „Green Book“ ist fünf Mal für den Oscar nominiert.

Auschwitz, Konzentrationslage, KZ, Antisemitismus, Geschichte, Nationalsozialismus
Gemeinsam

Junge Juden, Christen und Muslime gedenken in Auschwitz der Opfer

28. Januar 2019 | Von Holger Spierig | Ein Kommentar

Junge Menschen unterschiedlicher Religion haben im ehemaligen KZ Auschwitz die Opfer gewürdigt. Die Lehre aus Auschwitz sehen die Juden, Christen und Muslime darin, auch heute jeder Form von Ausgrenzung früh entgegen zu treten.

Warschauer Ghetto, Juden, Konzentrationslager, Nationalsozialismus
"Kinder des Holocausts"

Überlebende geben ihre Erinnerungen weiter

25. Januar 2019 | Von Jens Mattern | Ein Kommentar

Nur 380.000 von 3,3 Millionen polnischen Juden überlebten nach Angaben der Gedenkstätte Yad Vashem den Holocaust. Unter ihnen sind auch Kinder, denen oft jahrelang ihre Identität verschwiegen wurde.

RomArchive, Roma, Sinti, Archiv, Geschichte, Kultur, Online
Kunstgeschichte

Archiv für Roma-Kultur geht online

25. Januar 2019 | Keine Kommentare

Ein ehrgeiziges und bislang einmaliges Projekt: Ein europaweites Online-Archiv zeigt den Einfluss von Roma-Künstlern auf die europäische Kunstgeschichte. Zum Start der Website gibt es in der Berliner Akademie der Künste ein viertägiges Festival.

Unwort, Unwort des Jahres, Sprache, Gesellschaft, Jury
Nach rechts verschoben

Unwort des Jahres 2018 ist „Anti-Abschiebe-Industrie“

16. Januar 2019 | Ein Kommentar

Alexander Dobrindts (CSU) „Anti-Abschiebe-Industrie“ wurde zum Unwort des Jahres 2018 gewählt. Der Begriff zeige, wie sich der politische Diskurs nach rechts verschoben habe. Weitere Unwörter sind „Menschenrechtsfundamentalismus“ und „Ankerzentrum“.

Museum, Schäde, Rasse, Rassismus, Nationalsozialismus, Dresden, Hygiene Museum
Einseitig und Eurozentrisch

Umgang mit kolonialem Erbe auf den Prüfstand stellen

16. Januar 2019 | 2 Kommentare

Der Präsident des Goethe-Instituts fordert Museen in Deutschland zu einem neuen Umgang mit ihrem kolonialen Erbe auf. Die Probleme seien die hegemonialen Strukturen in Europa, der einseitige Blick und der Eurozentrismus.

Holocaust, Film, Serie, TV, Fernsehen, DVD, Cover
Erneut im TV

Vor 40 Jahren kam die Serie „Holocaust“ ins Fernsehen

7. Januar 2019 | Von Fritz Wolf | Keine Kommentare

Die US-Fernsehserie „Holocaust“ löste vor 40 Jahren ein ungeahntes Echo in Deutschland aus. Über das Schicksal der Familie Weiss fanden viele Deutsche Zugang zu ihrer eigenen Geschichte. Von Fritz Wolf

Konzentrationslager, Sachsenhausen, KZ, Juden, Holocaust
76 Jahre Auschwitz-Erlass

Gedenkfeier für Opfer des NS-Völkermordes an Sinti und Roma

14. Dezember 2018 | Keine Kommentare

Vor 76 Jahren wurde mit dem „Auschwitz-Erlass“ die Deportation von Sinti und Roma in das Vernichtungslager angeordnet. In der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen wurde mit einer Gedenkveranstaltung an die Opfer erinnert. Romani Rose spricht von einer „schlimmen deutschen Tradition“.

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...