MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wir haben in dieser Woche gerade einige Gesetze verabschiedet – zum Beispiel gegen die Scheinehe. Und wir wollen damit deutlich machen, dass wir solche Zwangsverheiratungen zum Beispiel nicht billigen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Video-Podcast der Bundeskanzlerin #35/10 vom 30.10.2010

Militärische Abschirmdienst

Mehr rechtsextreme Soldaten enttarnt als bisher angegeben

Die Zahl der in der Bundeswehr als Rechtsextrem enttarnten Soldaten ist offenbar viel höher als bisher von der Bundesregierung angegeben. Bisher sei nur die Zahl der eindeutig „erkannten Rechtsextremisten“ kommuniziert worden, begründete Verdachtsfälle nicht.

Bundeswehr, Soldat, Uniform, Deutschland, Stiefel, Schuhe
Soldaten (Symbolfoto) © 30th MED @ flickr.com (CC 1.0), bearb. MiG

Der Militärische Abschirmdienst (MAD) hat dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ zufolge in den vergangenen Jahren mehr rechtsextreme Soldaten enttarnt als bisher bekannt. Der Geheimdienst habe „nach außen“ und auch gegenüber dem Bundestag nur die Zahl der eindeutig „erkannten Rechtsextremisten“ kommuniziert, erklärte laut dem Bericht ein MAD-Abteilungsleiter Mitte Februar in einer vertraulichen Sitzung des Innenausschusses. Wegen dieser Einstufung seien 2018 vier Soldaten entlassen worden, im Jahr zuvor sechs.

Laut dem MAD-Mann sei bei diesen Statistiken allerdings nicht erfasst worden, dass der Dienst seit 2014 jährlich etwa zehn weitere „Verdachtspersonen mit extremistischer Einstellung“ enttarnt und gemeldet habe. Die meisten seien aus der Bundeswehr entfernt worden. Insgesamt bearbeitet der MAD dem Bericht zufolge aktuell 450 Verdachtsfälle aus dem Bereich Rechtsextremismus.

Christine Buchholz (Die Linke) kritisierte die Informationspolitik der Bundesregierung auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Es sei „höchste Zeit, dass die Bundesregierung aufhört, Rechtsextremismus in der Bundeswehr zu verharmlosen“. Es gehe nicht nur um Einzelfälle. „Wir haben ein strukturelles Problem mit Rechtsextremismus in der Bundeswehr“, so die Linkspolitikerin. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. Ute Plass sagt:

    „Der Militärische Abschirmdienst schirmt nichts ab“

    https://www.rationalgalerie.de/home/rechts-radikal-bundeswehr.html



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...