MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Umstellung darauf, dass jetzt die Ausländer die Überlegenen sind, da sie wenigstens einen Arbeitsplatz besitzen, ist für viele nicht nachvollziehbar.

Friedrich Landwehrmann, Strukturfragen der Ausländerbeschäftigung, 1969

Statistik für 2018

Fast jeden zweiten Tag ein Angriff auf Asylbewerberheim

Bis Anfang Dezember 2018 wurden bundesweit 143 Straftaten gegen Asylunterkünfte verzeichnet. Im Jahr 2015 erreichten die Angriffe den Höchststand mit über 1.000 Attacken.

Feuerwehr, Feuer, Brandanschlag, Absperrband, Absperrung, Brand
Feuerwehr-Sperrzone © Maik Meid @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Fast jeden zweiten Tag hat es im vergangenen Jahr einem Medienbericht zufolge in Deutschland einen Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft gegeben. Der Trend sei nach vorläufigen Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA) aber weiter rückläufig, meldete die „Neue Osnabrücker Zeitung“.

Demnach verzeichnete das BKA bis Anfang Dezember 2018 bundesweit 143 Straftaten gegen Asylunterkünfte. Im Schnitt kam es damit alle 2,3 Tage zu einem Angriff. 2017 waren noch 312 Straftaten gegen Asylunterkünfte registriert worden. Die endgültigen Daten für 2018 wolle das BKA erst Anfang April vorlegen, hieß es.

Die Zahlen gehen bereits seit mehreren Jahren zurück. Auf dem Höhepunkt des Flüchtlingsandrangs im Jahr 2015 erreichten die Angriffe dem Blatt zufolge den Höchststand mit 1.031 Attacken. 2016 waren es dann noch 995 Übergriffe. Als ein Grund für die Entwicklung gilt der Zeitung zufolge, dass weniger Flüchtlinge nach Deutschland kommen und deshalb viele Notunterkünfte geschlossen wurden. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...