MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.

Bundespräsident Christian Wulff, Rede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2010

Inzwischen Tradition

Wichtige Spieler mit Migrationshintergrund in der Nationalmannschaft

Das Thema Migration ist seit Monaten, wenn nicht seit Jahren, das bestimmende Thema in Politik und Medien. Und Obwohl der Fußball immer vorgibt, die letzte unpolitische Bastion zu sein, kann sich der beliebte Ballsport nicht mehr gegen die Politisierung wehren.

fussball, public viewing, nationalmannschaft, boateng
Public Viewing vor einem Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft © Ute Köhler @ flickr.com (CC 2.0)

DATUM20. September 2018

KOMMENTAREKeine

RESSORTPanorama

SCHLAGWÖRTER ,

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Immer wieder branden im Zusammenhang mit der deutschen Nationalmannschaft Identifikationsdebatten und dergleichen auf. Speziell die Vorfälle um die türkischstämmigen Nationalspieler Ilkay Gündoğan und Mesut Özil, die sich im Vorfeld der WM mit dem umstrittenen türkischen Staatsoberhaupt Erdogan haben ablichten lassen, bestimmten die Schlagzeilen im Sommer 2018. Mit dem Rücktritt Özils verliert die Nationalmannschaft einen wichtigen Spieler, der oft den entscheidenden Unterschied ausgemacht hat. Im folgenden Stellen wir wichtige Spieler der deutschen Nationalmannschaft mit unterschiedlichem Migrationshintergrund vor.

Jerome Boateng

Der Innenverteidiger von Bayern München ist eine wichtige Säule in der Abwehr von Joachim Löw. Seit 2009 bringt er es auf 75 Einsätze in der deutschen Auswahl. Seit dem Triumph bei der WM 2014 bildet der in Berlin geborene Sohn einer Deutschen und eines Ghanaers zusammen mit Mats Hummels die eingespielte Innenverteidigung bei der deutschen Nationalmannschaft. Mittlerweile ist das Duo, dass auch beim deutschen Rekordmeister zusammenspielt allerdings nicht mehr unumstritten. Der Halbbruder von Jerome Boateng, Kevin Prince, läuft für die ghanaische Nationalmannschaft auf.

Sami Khedira

Sami Khedira gehört ebenfalls seit Jahren zu den Leistungsträgern in der deutschen Nationalmannschaft. Der zentrale Mittelfeldspieler von Juventus Turin gilt sowohl als Defensivspezialist als auch als offensiver Antreiber. 2014 gehörte Khedira zum Kader des Weltmeisters und war wichtiger Leistungsträger, musste allerdings auf das Finale wegen einer Wadenverletzung verzichten. Der in Stuttgart geborene Sohn eines Tunesiers und einer Deutschen besitzt ebenfalls die tunesische Staatsbürgerschaft. Mit seinen 77 Länderspielen zählt er zu den erfahrensten deutschen Nationalspielern mit Migrationshintergrund.

Ilkay Gündoğan

Im Verlaufe der Diskussionen um das Foto mit Erdogan stellte Ilkay Gündoğan abermals klar, dass er das Trikot der deutschen Nationalmannschaft mit Stolz trägt, aber wegen seiner familiären Wurzeln auch zwei Herzen in seiner Brust schlagen. „Wir haben durch unsere türkischen Wurzeln noch einen sehr starken Bezug zur Türkei. Das heißt aber nicht, dass wir jemals behauptet hätten, Herr Steinmeier sei nicht unser Bundespräsident oder Frau Merkel nicht unsere Bundeskanzlerin. Es war nie das Thema, ein politisches Statement zu setzen.“, ließ der Mittelfeldspieler von Manchester City in einer Meldung verlautbaren. Zwar debütierte der Deutsch-Türke bereits 2011 für die Nationalmannschaft, bringt es aufgrund zahlreicher Verletzungen allerdings erst auf 29 Einsätze im Trikot mit dem Bundesadler.

Antonio Rüdiger

Trotz seines vergleichsweisen jungen Alters von 25 Jahren gehört Antonio Rüdiger schon zu den erfahrenen Verteidigern der deutschen Nationalmannschaft. Nach seinen Anfangsjahren beim VFB Stuttgart wechselte der Sohn eines Sierra Leoners zum AS Rom und spielt seit der vergangenen Saison in der englischen Premier League beim FC Chelsea. Seit 2014 gehört er regelmäßig zum Aufgebot von Joachim Löw und bringt es mittlerweile auf 27 Einsätze in der A-Nationalmannschaft. Zusammen mit Niclas Süle und Jonathan Tah, gehört Rüdiger zu den designierten Nachfolgern von Hummels und Boateng.

Leroy Sané

Nachdem Leroy Sané kurz vor der WM überraschend aus dem Kader für das Turnier gestrichen wurde, gehört der Flügelspieler von Manchester City wieder zum Aufgebot für die UEFA Nations League Spiele. Auch für die nächste Partie am 13. Oktober gegen die Niederlande dürfte der Sohn des senegalesischen Fußballspielers Souleymane Sané ebenfalls wieder mit dabei sein. Deutschland ist mit Stand vom 18. September bei Betway mit einer Quote von 2.00 leichter Favorit in dem Klassiker. Mit dem Auftaktspiel gegen Frankreich lief Sané bereits das 13. Mal für A-Nationalmannschaft auf.

Ehemalige Spieler mit Migrationshintergrund

Neben diesen aktuellen Nationalspielern mit Migrationshintergrund, gehörten vor allem in den vergangenen Jahren viele wichtige Spieler mit ausländischen Wurzeln zum Kern der Mannschaft. Neben dem erst kürzlich zurückgetretenen Mesut Özil, sind hier auf jeden Fall auch Offensivkräfte Lukas Podolski und Miroslav Klose zu nennen. Beide Spieler haben ihre familiären Wurzeln in Polen. Nach der WM 2014 beendete Klose seine Nationalmannschaftskarriere als Rekordtorschütze bei Weltmeisterschaften. Lukas Podolski gehörte noch zum Kader für die EM 2016, beendete nach dem Turnier allerdings seine Nationalmannschaftskarriere mit einem Abschiedsspiel gegen England in Dortmund.

Wie man sieht, haben viele wichtige verdiente Spieler für die deutsche Nationalmannschaft einen Migrationshintergrund. Debatten über Herkunft und Identifikation sollten in diesem Zusammenhang keine Rolle spielen, da der Fußball eine völkerverbindende Grundhaltung vertritt. (dd)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...