MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Ich bin auch eure Kanzlerin.

Angela Merkel, an die Türken nach der Rede des türkischen Premiers Erdogan in Köln, März 2008

Vereinte Nationen

Zahl der Flüchtlinge in Zentralafrika auf Höchststand

Die Zahl der Flüchtlinge in Zentralafrika hat mit 1,1 Millionen Menschen einen neuen Höchststand erreicht. Die Vereinten Nationen warnt vor ausufernder Gewalt und Völkermord.

Flüchtlinge, Flüchtling, Afrika, Chad, Sudan, Flucht
Ein Flüchtlingscamp in Chad für Flüchtlinge aus dem Sudan (Symbolfoto) © European Commission DG ECHO @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Mehr als 1,1 Million Menschen sind laut Vereinten Nationen vor der Gewalt in der Zentralafrikanischen Republik geflohen. Damit habe die Zahl der vertriebenen Männer, Frauen und Kinder seit Beginn der Krise in dem Land 2013 einen Höchststand erreicht, teilte das Flüchtlingshilfswerk UNHR am Freitag in Genf mit.

Rund 600.000 Menschen seien innerhalb des Landes auf der Flucht, 513.000 Menschen hätten sich in die Nachbarländer gerettet. Die Menschen seien in der Demokratischen Republik Kongo, in Kamerun, im Tschad und in der Republik Kongo untergekommen. Gleichzeitig beklagte das UNHCR die mangelnde Hilfsbereitschaft der Weltgemeinschaft für die Geflohenen.

Geber hätten dem UNHCR erst neun Prozent der für 2017 benötigten Summe von 209 Millionen US-Dollar überwiesen. Das UNHCR will mit dem Geld die am wichtigsten humanitären Güter für die Flüchtlinge bereitstellen.

UN warnen vor Völkermord

Angesichts der ausufernden Gewalt wollen die UN mehr internationale Sicherheitskräfte in dem Krisenland stationieren. Derzeit umfasst die UN-Blauhelmtruppe Minusca 10.750 Soldaten und 2.100 Polizisten. Die UN warnen seit Wochen vor einem drohenden Völkermord.

Nach dem Sturz von Präsident François Bozizé im März 2013 begann ein brutaler Konflikt, muslimische und christliche Extremisten überziehen das Land und die Menschen mit Gefechten und Gräueltaten. Trotz mehrerer Friedensabkommen kommt die frühere französische Kolonie nicht zur Ruhe. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...