MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

In allen Zielstaaten der Arbeitsmigration weisen die Eltern der als Migranten erfassten Jugendlichen eine kürzere Schulbesuchszeit und einen geringeren ökonomischen, sozialen und kulturellen Status auf als die Eltern von Nichtmigranten. Nirgendwo ist dieser Unterschied … aber so stark wie in Deutschland.

Konsortium Bildungberichterstattung, Bildung in Deutschland, 2006

Lemgo

Brandanschlag auf Asylunterkunft

Auf eine Asylbewerberunterkunft in Lemgo wurde offenbar ein Brandanschlag verübt. Ein Bewohner erlitt Rauchvergiftung, ist aber außer Lebensgefahr. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

Feuerwehr, Feuer, Brandanschlag, Absperrband, Absperrung, Brand
Feuerwehr-Sperrzone © Maik Meid @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

In der Nacht zum Freitag ist auf eine Asylbewerberunterkunft in Lemgo offenbar ein Brandanschlag verübt worden. In dem unbewohnten Erdgeschoss wurde in der Nacht eine Matratze in Brand gesetzt. Angaben über das Ausmaß der durch den Brand verursachten Schäden konnte die Polizei noch nicht machen.

Ein Brandmelder hatte nach Polizeiangaben die schlafenden Bewohner geweckt, die sich in den Schlafräumen im ersten und zweiten Obergeschoss befanden. Ein 26-jährige Bewohner kam wegen der Rauchvergiftung in ein Lemgoer Krankenhaus, das er aber bereits wieder verlassen konnte.

Drei Tatverdächtige

Die Polizei hatte in der Nähe des Tatortes drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft Bielefeld am Freitag mitteilten, bestätigte sich der Tatverdacht jedoch nicht. Die Festgenommenen durften nach ihren Vernehmungen die Polizeiwache wieder verlassen.

Der Bielefelder Staatsschutz ermittelt weiter und bittet die Bevölkerung um Hinweise: Wer am Freitag, 23.06.2017, in der Zeit zwischen 01:00 Uhr und 02:00 Uhr in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht hat, soll sich unter der 0521/545-0 beim Staatsschutz Bielefeld melden. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...