MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Demnach waren die Arbeitgeber bestrebt, diejenigen ausländischen Arbeitnehmer zu halten, die sich in mehrjähriger Beschäftigung bewährt hatten, zumal bei ihnen die Anpassungs- und hier vor allem die Sprachschwierigkeiten … überwunden waren.

Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, 1968

Brandanschlag

Staatsanwaltschaft fordert lange Haftstrafen gegen Neonazis

Im Prozess um den Brandanschlag von Nauen hat die Staatsanwaltschaft für den angeklagten NPD-Politiker Maik Schneider acht Jahre und neun Monate Haft gefordert. Die Staatsanwaltschaft wirft Angeklagten die Gründung einer radikalen Gruppe mit fremdenfeindlicher Gesinnung vor.

brand, dach, haus, hausbrand, feuer, feuerwehr
Ein brennendes Haus (Symbolfoto) CoreForce @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Im Prozess um den Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in einer Sporthalle im brandenburgischen Nauen und weitere Straftaten hat die Staatsanwaltschaft am Dienstag teilweise lange Haftstrafen gefordert. Der Hauptangeklagte, der NPD-Funktionär Maik Schneider, soll für acht Jahre und neun Monate in Haft, der Angeklagte Dennis W. für acht Jahre und drei Monate. Für drei weitere Angeklagte wurden Bewährungsstrafen beantragt. Ein weiterer Angeklagter soll für mehr als drei Jahre in Haft.

Zuvor hatte das Landgericht Potsdam am Dienstag rund 30 Beweisanträge der Verteidigung abgelehnt. Die Anträge unter anderem zur Anhörung zusätzlicher Zeugen und zur Auswertung von Mobilfunkdaten, Videoaufnahmen und Bahnfahrkartenautomaten seien ohne Bedeutung für das weitere Verfahren, sagte der Vorsitzende Richter Theodor Horstkötter.

Angeklagte haben Vorwürfe zum Teil bestätigt

Die Sporthalle war bei dem Anschlag im August 2015 ausgebrannt. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund dreieinhalb Millionen Euro. Hauptangeklagter ist der NPD-Funktionär Maik Schneider, dem auch die Störung einer Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vorgeworfen wird.

Alle Angeklagten haben in dem seit Ende November 2016 laufenden Gerichtsverfahren sogenannte Einlassungen gemacht und die Vorwürfe zum Teil bestätigt. Schneider und ein weiterer Angeklagte, Dennis W., sitzen seit längerer Zeit in Untersuchungshaft. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...