MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

In allen Zielstaaten der Arbeitsmigration weisen die Eltern der als Migranten erfassten Jugendlichen eine kürzere Schulbesuchszeit und einen geringeren ökonomischen, sozialen und kulturellen Status auf als die Eltern von Nichtmigranten. Nirgendwo ist dieser Unterschied … aber so stark wie in Deutschland.

Konsortium Bildungberichterstattung, Bildung in Deutschland, 2006

Britische Polizei

Hasskriminalität seit dem Brexit verfünffacht

Seit dem Brexit-Votum der Briten gibt es einen deutlichen Zuwachs an Übergriffen und Beleidigungen gegen Ausländer. Das meldet die britische Polizei. Durchschnittlich gingen 63 Anzeigen pro Woche ein.

Polizei, police, sicherheit, schwarz, weiß, polizisten
Polizei © David Chu @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Seit dem Brexit-Votum häufen sich in Großbritannien die Übergriffe und Beleidigungen gegen Ausländer. Nach Behördenangaben vom Freitag hat sich die die Zahl der Anzeigen wegen Hasskriminalität verfünffacht. Auf einer Polizei-Website zur Hasskriminalität seien 331 Vorfälle zur Anzeige gebracht worden, seitdem die Briten für den Austritt aus der Europäischen Union stimmten. Durchschnittlich gingen 63 Anzeigen pro Woche ein.

Allerdings lasse sich nicht sagen, wie viele der Anzeigen mit dem Referendum zusammenhängen, hieß es. Möglicherweise würden auch mehr Vorfälle gemeldet, weil die Seite durch die Medienberichterstattung bekannter geworden sei.

In den vergangenen Tagen hatten zahlreiche fremdenfeindlich motivierte Angriffe für Schlagzeilen gesorgt. In London etwa wurde das polnische Kulturzentrum mit rassistischen Sprüchen besprüht. Osteuropäer fanden Zettel in ihren Briefkästen, auf denen sie als Ungeziefer beschimpft und zum Verlassen des Landes aufgefordert wurden.

Der Kommunikationschef der Kirche von England, Arun Arora, warnte, Hasskriminalität könne zu Faschismus führen. Die Bürger hätten jetzt die Wahl, welches Land Großbritannien künftig sein werde. Die Saat des Faschismus könne zur giftigen Frucht anwachsen und zu einer Gesellschaft führen, „die Menschen zu Südenböcken macht, verfolgt und entmenschlicht“, sagte er laut der Zeitung „Guardian“. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...