MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese. Der ist drei Jahre hier – als Wirtschaftsflüchtling. Den kriegen wir nie wieder los

Andreas Scheuer, CSU-Generalsekretär, PresseClub Regensburg, 15.9.2016

Deutsche Presse

22.06.2016 – Corelli, NSU, Rassismus, AfD, Islam, V-Mann, Flüchtlinge

AfD-Chefin Petry: Muslimische Einwanderung bedroht Europa; NSU Terror: Staatsanwalt ermittelt wieder zu Tod von V-Mann „Corelli“; BAMF hat bei Einstellungen gegen Recht verstoßen; Flüchtlingskinder werden oft ungleich behandelt; Wie sich die AfD im Antisemitismus-Streit windet; Schweden verschärft Asylrecht

Presse, Medien, Zeitung, Deutschland,
Presseschau Deutschland © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM22. Juni 2016

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Vor gut zwei Jahren verstarb der V-Mann „Corelli“. Mehreren Gutachten zufolge erlag er einem diabetischen Schock. Trotzdem nimmt die zuständige Staatsanwaltschaft die Ermittlungen neu auf.

Der rechtsextreme V-Mann „Corelli“ beschäftigt erneut die Justiz. Nach neuen Analyseergebnissen zur Todesursache nimmt die Staatsanwaltschaft Paderborn die Ermittlungen wieder auf.

Einige Frankfurter Politiker wollen mehr Schwimmzeiten nur für Frauen, zu denen vor allem Muslimas ins Bad gehen. Die Idee hat ihr Für und Wider. Sollte die Stadt so ein Angebot fördern?

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry sieht in der wachsenden Zahl muslimischer Zuwanderer eine Bedrohung für Europa. Die deutsche «Willkommenskultur» gegenüber Flüchtlingen interpretiert Petry als Folge von Schuld- und Minderwertigkeitskomplexen.

Es ist ein unglaublicher Vorgang: Ein Abgeordneter der AfD darf seinem Judenhass freien Lauf lassen, während eine Kommission seine Aussagen prüft. Der Parteispitze kommt dieser „gärige Haufen“ zupass.

Es ist schwer, Muslim und schwul zu sein. Liberale Gläubige warnen nach dem Attentat in Orlando: Homophobie in den Gemeinden provoziere Hassverbrechen.

Als dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge die Asylanträge über den Kopf wuchsen, stellte es Hals über Kopf neue Mitarbeiter ein – ohne den Personalrat anzuhören. Die Behörde gelobt Besserung.

Die Stadt Monheim am Rhein will zwei islamischen Gemeinden kostenlos Grundstücke für den Bau von Moscheen überlassen. Bürgermeister Daniel Zimmermann erhält dafür nicht nur Lob.

Flüchtlingskinder sind in Deutschland bei der medizinischen Versorgung oder Bildung oft schlechter gestellt als deutsche Kinder. „Ihre Situation hängt oft stark vom Zufall ab“, stellt Unicef fest.

Die beliebte Humboldtschule hat diesmal weniger Anmeldungen. Offenbar schreckt die nahe Flüchtlingsunterkunft die Eltern ab. Das KFG ist dagegen „übervoll“.

Mehr als 90 Helfergruppen formen in Hamburg ein gemeinsames Bündnis, um das Zusammenleben zu gestalten. Die Gründung gilt auch als Reaktion auf den Dachverband „Hamburg für gute Integration“.

Entsetzen an Tag drei im Prozess gegen Silvio S.: Der Mann, der die Jungen Elias und Mohamed missbraucht und ermordet haben soll, hatte ein enges Verhältnis zu Kindern, schildern Nachbarn und Freunde.

Volkentscheid á la Pegida: Vorkämpfer Bachmann fordert das Vertrauen der Anhänger. In Dresden marschieren nur noch knapp 2200 Patrioten und stimmen für ihren Vorredner ab.

Die Rechtspartei AfD will durch ein Gutachten klären lassen, ob Wolfgang Gedeon ein Antisemit ist. Der Abgeordnete wird immer mehr zum Spielball im parteiinternen Machtkampf.

Schweden habe seine Grenzen bei der Aufnahme von Flüchtlingen erreicht, sagte der Integrationsminister im November. Nun kommt ein schärferes Asylgesetz. Dabei findet ein OECD-Bericht, dass das Land gut auf die Zuwanderung vorbereitet ist.

Die Türkei verweigert Dutzenden syrischen Flüchtlingen die Ausreise, obwohl Deutschland ihnen bereits ein Visum erteilt hat. Seit Inkrafttreten des Flüchtlingspakts hätten die türkischen Behörden 52 syrischen Flüchtlingen die Ausreise in die Bundesrepublik verwehrt.

Integration und Migration

Flüchtlinge in Deutschland

NSU Terror

Deutschland

Wie sich die AfD im Antisemitismus-Streit windet

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...