MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn wir Millionen von Menschen die doppelte Staatsbürgerschaft geben, die sie weitervererben, werden wir eine dauerhafte türkische Minderheit in Deutschland haben. Das bedeutet eine langfristige Veränderung der Identität der deutschen Gesellschaft. Ich bin dagegen.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), Münchner Merkur, 6.11.2013

EU-Türkei-Abkommen

Fällt die Visapflicht für Türken?

Nicht nur über die Pressefreiheit, auch über andere Themen wird zwischen Brüssel und Ankara gestritten. Die Türkei hat im Flüchtlingspakt eine Beschleunigung der Visaliberalisierung erreicht. Jetzt geht es darum, die Kriterien zu erfüllen.

Visa, Visum, Vize, Vise, Visafreiheit, Visumpflicht
Visa © MiG

Europäischen Presseberichten zufolge droht die Türkei damit, den Flüchtlingspakt mit der EU platzen zu lassen, falls die EU die Visumspflicht für türkische Staatsbürger nicht aufhebt. Türkischen Presseberichten zufolge wäre die Nichtaufhebung der Visumpflicht ein einseitiger Vertragsbruch von Seiten der EU und das Platzen des Abkommens die logische Folge.

Laut Kommissions-Vizepräsident Frans Timmerman wurde vereinbart, „den bereits zuvor begonnenen Prozess hin zum visafreien Reisen für türkische Bürger zu beschleunigen“. Um aber dahin zu gelangen, gebe es klare Anforderungen, die die Türkei erfüllen müsse. Die Türkei sei jetzt am Zug.

Ähnlich äußerte sich die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. „Wenn alle Kriterien erfüllt sind, wird es eine Empfehlung in diesem Sinne geben“, sagte sie mit Blick auf die von der EU-Kommission erwartete Stellungnahme, ob die Visumspflicht für Türken aufgehoben werden soll. „Wenn das nicht der Fall ist, dann wird das natürlich nicht passieren“, sagte Mogherini am Mittwoch auf die Frage eines Journalisten bei einer Pressekonferenz in Brüssel.

Türken sehr engagiert

Die EU und die Türkei hatten am 18. März ein Abkommen zur Lösung der Flüchtlingskrise geschlossen. Danach nimmt die Türkei alle irregulären Migranten und Flüchtlinge von den griechischen Inseln zurück, wenn sie in der EU kein Asyl bekommen. Im Gegenzug wurde unter anderem eine Beschleunigung des Prozesses vereinbart, der türkischen Bürgern ab dem Sommer visafreie Reisen in die EU erlauben soll.

Die Visaliberalisierung war schon vor dem Flüchtlingspakt geplant gewesen, war und ist aber an insgesamt 72 Bedingungen geknüpft, die die Türkei erfüllen muss. Darunter ist zum Beispiel die Einführung modernerer, fälschungsichererer Pässe für ihre Staatsbürger, die Umsetzung eines Aktionsplans gegen das organisierte Verbrechen, die bessere Integration von Flüchtlingen und die Anpassung der Anti-Terror-Gesetzgebung an menschenrechtliche Standards.

Die EU-Kommission will dem Vernehmen nach am 4. Mai einen Bericht vorlegen, in dem sie den EU-Staaten die Aufhebung der Visumspflicht empfiehlt oder nicht empfiehlt. Mogherini machte am Mittwoch klar, dass die Türkei bisher immerhin Fortschritte erzielt habe. Es sei nun an den türkischen Behörden, „so weiterzuarbeiten, wie sie es in diesen vergangenen Wochen getan haben in einer, wie ich sagen würde, sehr engagierten Weise“, sagte die Italienerin. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

2 Kommentare
Diskutieren Sie mit!»

  1. LI sagt:

    Für alle Bibelkenner aus dem christlichen Abendland:

    Wahrlich, wahrlich ich sage Euch, noch ehe der Hahn dreimal kräht, wird die EU das EU-Türkeiabkommen verleugnen.

    LI

  2. Matthias sagt:

    @LI

    Die Hoffnung stirbt zuletzt …



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...