MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn wir Millionen von Menschen die doppelte Staatsbürgerschaft geben, die sie weitervererben, werden wir eine dauerhafte türkische Minderheit in Deutschland haben. Das bedeutet eine langfristige Veränderung der Identität der deutschen Gesellschaft. Ich bin dagegen.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), Münchner Merkur, 6.11.2013

Gericht

Wohnung darf als islamisches Gebetshaus genutzt werden

Eine Erdgeschosswohnung darf als ein islamisches Gebetshaus genutzt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden. Das Gebäude liege ohnehin in einem durch Verkehrslärm belasteten Mischgebiet. Das müsse die Nachbarschaft hinnehmen.

Justizia, Gerechtigkeit, Justiz, Recht, Urteil, Gericht
Justizia © mikecogh @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Eine Erdgeschosswohnung im rheinland-pfälzischen Landkreis Mayen-Koblenz darf nach einer Gerichtsentscheidung ein islamisches Gebetshaus werden. Die Baugenehmigung missachte nicht die Nachbarschaftsrechte, erklärte das Verwaltungsgericht Koblenz in einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil. Das Gebetshaus sei für maximal 62 Besucher ausgelegt und liege in einem durch Verkehrslärm belasteten Gebiet. Deshalb sei es von der Nachbarschaft hinzunehmen. (Az: 1 K 398/15.KO)

Das Haus, das in einem Mischgebiet liegt, gehört dem Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ). Gegen den vom Landkreis Mayen-Koblenz genehmigten Baubescheid hatte eine Gesellschaft eines benachbarten Mehrfamilienhauses geklagt. Gegen die aktuelle Entscheidung können die Beteiligten die Zulassung der Berufung zum Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz beantragen.

Der Landkreis hatte für die Baugenehmigung zur Auflage gemacht, für genügend Parkplätze zu sorgen sowie Nutzungszeiten von 6 Uhr bis 22 Uhr einzuhalten. Bereits zuvor hatte das Verwaltungsgericht eine Klage der benachbarten Gesellschaft gegen den Bauvorbescheid abgewiesen. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...