MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Es würde im Interesse der deutschen Arbeiter liegen, wenn wir sie zu Fachkräften ausbilden.] Dafür müssen wir natürlich dann die relativ primitiveren Arbeiten … von ausländischen Arbeitskräften besorgen lassen.

Bundeswirtschaftsminister Ludwig Erhard, NWDR-Interview vom 9. April 1954

Deutsche Presse

05.11.2015 – NSU, Terror, Pegida, Flüchtlinge, Türkei, Asyl, Erdoğan, Migranten

Land plant Islam-Forum; Rot-Rot-Grün plant bald Gespräche zu Gedenkort für NSU-Opfer; NSU-Sonderermittler kritisiert Verfassungsschutz scharf; Axel Prahl spricht sich gegen Fremdenhass aus; Wie die Nazis den Islam vereinnahmen wollten; Bayern bereitet Klage wegen Flüchtlingspolitik vor: Türkei: Erdoğan will neue Verfassung

Presse, Medien, Zeitung, Deutschland,
Presseschau Deutschland © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM5. November 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Die rot-rot-grüne Regierungskoalition in Thüringen will im nächsten Jahr mit den Angehörigen beraten, wo und wie der NSU-Opfer gedacht werden kann.

Vor vier Jahren enttarnte sich der unbekannte „Nationalsozialistische Untergrund“. Das Ende des NSU-Trios, das fast 14 Jahre lang im Untergrund lebte, ist bis heute rätselhaft geblieben.

Die Landtags-SPD fordert einen zweiten Untersuchungsausschuss zu dem rechtsterroristischen «Nationalsozialistischen Untergrund».

Geschredderte Akten, tote Zeugen, mysteriöse V-Leute: Ein neuer Untersuchungsausschuss des Bundestages soll die NSU-Mordserie neu aufrollen. Viel Zeit bleibt dem Gremium dafür aber nicht.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat frühe Hinweise auf den rechtsextremen NSU ignoriert: Zu diesem Ergebnis kommt ein jetzt vorgestellter Sonderbericht, den das für Geheimdienstkontrolle

Eine Dokumentation über die Fehler bei den Ermittlungen zu den Morden der NSU-Bande erweist sich als überzeugende Beweisführung dafür, dass Beate Zschäpe Mittäterin war.

In Sachsen-Anhalt soll es künftig ein Islam-Forum geben. Ziel sei, mit Hilfe regelmäßiger Treffen zwischen Vertretern der Landesregierung und muslimischen Gemeinden auf die aktuelle Flüchtlingssituation besser reagieren zu können.

Der Schauspieler Axel Prahl (55) hat sich gegen fremdenfeindliche Gegner von Flüchtlingen ausgesprochen.

„Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion“, schwärmte Heinrich Himmler. Im Zweiten Weltkrieg wollte das NS-Regime Muslime zum Kampf gegen die Alliierten aufstacheln. Doch diese Versuche waren weniger erfolgreich als von Berlin erhofft.

Vor dem zweiten Asyl-Krisengipfel der großen Koalition innerhalb weniger Tage hält sich CSU-Chef Horst Seehofer den Klageweg gegen die Bundesregierung demonstrativ offen.

Die Debatte über die Flüchtlingskrise verlief bislang, sieht man von Pegida und Konsorten ab, in relativ geordneten Bahnen. Doch jetzt wird es absurd.

Ein hoher Geistlicher der syrischen Christen macht das deutsche Schutzangebot dafür verantwortlich, dass so viele Menschen sein Land verlassen. Dabei offenbart er sich als Unterstützer des Assad-Regimes.

Sachsens SPD erneuert als Regierungspartei ihre Forderung nach einem Integrationsgesetz für den Freistaat.

Das Handwerk will bei der Integration von Flüchtlingen helfen, fordert dafür aber bessere Rahmenbedingungen.

Die AfD will wie in Erfurt am Wochenende auch in Berlin tausende Demonstranten gegen die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Merkel auf die Straße bringen.

Ruhrbischof Franz-Josef Overbeck hat sich für einen Vergleich der von der Union geforderten Transitzonen für Flüchtlinge mit Konzentrationslagern entschuldigt.

Der in der rechten Szene bekannte Michael Mannheimer hat auf einer Pegida-Veranstaltung in Karlsruhe vor 60 Anhängern Merkel als „schlimmsten Kanzler seit Hitler“ bezeichnet. Montag hatte bereits Aufpeitscher Bachmann für einen Eklat gesorgt.

Die Stiftung Sächsische Gedenkstätten soll an die Opfer des NS-Regimes und der DDR-Diktatur erinnern, so steht es in ihrem Stiftungszweck. Davon, dass sich die Stiftung politisch äußern soll, womöglich weit rechts von der Mitte, steht da nichts.

Russland im Osten, der IS und zerfallende Staaten im Süden: Europa ist von Bedrohungen umzingelt. Die Allianz wappnet sich für mögliche Kriseneinsätze – mit dem größten Manöver seit einem Jahrzehnt.

Nach dem Wahlsieg seiner AKP in der Türkei will Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan möglichst schnell die Verfassung reformieren und sein Amt mit mehr Macht ausstatten.

Integration und Migration

Flüchtlinge in Deutschland

NSU Terror

Deutschland

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...