MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Gedenken an Holocaust Teil unserer gemeinsamen Leitkultur.

Armin Laschet, Nordrhein-Westfälischer Integrationsminister, MiGAZIN, 28. Januar 2010

Versicherer schweigen

Höhere Versicherungsprämie bei Vermietung an Flüchtlingen wahrscheinlich

Drastische Prämienerhöhungen bei der Wohngebäudeversicherung waren bekannt geworden, wenn Flüchtlinge in Privathäuser zogen. Nun hat die Verbraucherzentrale in einem Marktcheck untersucht, ob Versicherer tatsächlich höhere Beiträge fordern. Das Ergebnis ist skandalös.

Plattenbau, hochhaus, wohnung, wohnen, miete, eigentum
Plattenbau © vargklo auf flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Wohnungseigentümer, die Unterkünfte an Asylbewerber vermieten, müssen weiter mit Risikozuschlägen für ihre Gebäudeversicherung rechnen. Die Mehrzahl der Gebäudeversicherer habe eine Umfrage zu den Prämien für Flüchtlingswohnungen ignoriert, teilte die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am Donnerstag mit. Der Verdacht liege nahe, diese Unternehmen wollten verheimlichen, dass sie überhöhte Prämien für die Versicherung solcher Gebäude einforderten, sagte der zuständige Referent Michael Wortberg.

„Die Allianz als einer der großen deutschen Versicherer hat als einzige Gesellschaft eine Teilnahme an der Umfrage ausdrücklich abgelehnt“, zeigt sich Michael Wortberg, Versicherungsreferent der Verbraucherzentrale, verwundert. „Sie befindet sich damit in guter Gesellschaft. Denn weitere 54 der befragten Gesellschaften, also ca. 57 Prozent, haben überhaupt nicht geantwortet. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.“

Immerhin 37 der Firmen hätten allerdings zugesagt, sie würden solche Wohnungen uneingeschränkt und ohne Zuschläge versichern. Im Frühjahr waren Fälle bekanntgeworden, in denen Versicherer drastische Zuschläge erhoben, wenn Asylbewerber in eine versicherte Wohnung einzogen. Die fälligen Jahresprämien wurden einigen Eigentümern um das Sechs- bis Zehnfache angehoben.

Begründet wurde die Vertragsänderung damit, dass in von Flüchtlingen bewohnten Gebäuden „aus den verschiedensten Gründen“ vermehrt Feuer ausgebrochen sei. Nach Medienberichten über dieses Vorgehen nahm die explizit kritisierte Versicherungskammer Bayern (VKB) die Anhebung für Privatwohnungen wieder zurück. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...