MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Wirtschaft entschied über die Anzahl der angeworbenen Gastarbeiter wie über deren Verteilung innerhalb der Bundesrepublik.

Ursula Mehrländer, Ausländerpolitik im Konflikt, 1978

TV-Tipps des Tages

22.06.2015 – Islam, Kopftuch, Asyl, Türkei, Muslime, Flüchtlinge

TV-Tipps des Tages sind: cosmo tv: Allah am Krankenbett – Islamischer Seelsorger am Bonner Uniklinikum; Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen.Somalische Küche in Bonn; Lebenslinien: Hülya, Tochter türkischer Einwanderer wächst in der Oberpfalz auf

Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM22. Juni 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

cosmo tv
Themen: Allah am Krankenbett – Islamischer Seelsorger am Bonner Uniklinikum; Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen – Das lange Warten auf die Gesundheitskarte; Bei Muttern: Somalische Küche in Bonn; Die Maccabi Games 2015 – Jüdische Sportspiele erstmals in Berlin

Allah am Krankenbett – Islamischer Seelsorger am Bonner Uniklinikum
Christliche Seelsorger sind an deutschen Krankenhäusern selbstverständlich. Doch was ist mit den Patienten, die dem Islam angehören? Das Uniklinikum in Bonn hat viele muslimische Patienten und geht deshalb neue Wege – und Tayfun Tilkicik geht sie als erster. Der gelernte Krankenpfleger hat im vergangenen Jahr eine Zusatzausbildung zur islamischen Krankenhausseelsorge abgeschlossen. Seitdem kümmert er sich ehrenamtlich um schwerkranke Patienten, die dem islamischen Glauben angehören. Und er betreut auch die Angehörigen mit ihren Fragen und Ängsten. cosmo tv hat den jungen Mann bei seiner Arbeit begleitet.

Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen – Das lange Warten auf die Gesundheitskarte
Abends Zahnschmerzen und morgens dann schnell zum Zahnarzt. Das ist für Flüchtlinge in Deutschland nicht so einfach. Bevor ein Flüchtling zum Arzt gehen kann, muss er zum Sozialamt, sich einen Krankenschein ausstellen lassen. Und den bekommt er auch nur, wenn er akut erkrankt ist und Schmerzen hat. Anders ist das in Bremen und Hamburg. Dort gibt es eine Gesundheitskarte für Flüchtlinge – die wollen in NRW das Land und viele Kommunen auch. Nur lässt die Gesundheitskarte auf sich warten. cosmo tv zeigt, was das für Flüchtlinge bedeutet.

Bei Muttern: Somalische Küche in Bonn
Unser Autor Matthias Fuchs lässt es sich wieder gut gehen und isst sich ganz international durch NRW. Dieses Mal lässt er es sich in Bonn somalisch schmecken. Seine Gastgeberin heute: Habiba Mohamed. Die Hausfrau kam vor 14 Jahren nach Deutschland. Damals war für sie vieles exotisch. Pilze kannte sie aus Somalia zum Beispiel gar nicht. Das könnte daran liegen, dass die somalische Küche Gemüse eher als Dekoration ansieht. Und heute sitzt auch Prominenz mit am Küchentisch; wer es sich mit Matthias gemeinsam schmecken lässt, das wird noch nicht verraten. Die Auflösung gibt es am Sonntag bei cosmo tv.

Die Maccabi Games 2015 – Jüdische Sportspiele erstmals in Berlin
In diesem Sommer werden in Berlin die europäischen „Maccabi Games“ stattfinden, die sogenannten jüdischen Olympischen Spiele. Knapp 2.500 Athleten werden von Ende Juli bis Mitte August an den Spielen teilnehmen. Mit am Start sind auch deutsche Spitzensportler. Aber warum eigentlich gibt es dieses Turnier? cosmo tv blickt einmal etwas genauer auf die Maccabi Games. Mo, 22. Jun · 19:30-20:00 · ARD-alpha

Lebenslinien
Hülya, Tochter türkischer Einwanderer wächst in der Oberpfalz auf. Mit 16 bricht sie die Schule ab, um Sängerin zu werden. Die zierliche Türkin mit der großen Stimme ist schnell erfolgreich. Für alle überraschend beschließt sie, plötzlich das Kopftuch zu tragen und ihr Bühnenleben zu beenden. Acht Jahre hält sie sich streng an die Regeln des Islam, um sich selbst wiederzufinden. Heute lebt die junge Frau wieder ohne Kopftuch und beginnt eine neue Musikkarriere.

Mit 16 Jahren bricht sie die Schule ab, um Sängerin zu werden: Hülya, die Tochter türkischer Einwanderer. Die zierliche Türkin mit der großen Stimme ist schnell erfolgreich. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere beschließt sie, für alle überraschend ihr Bühnenleben zu beenden und Kopftuch zu tragen. Acht Jahre lang lebt Hülya streng nach den Regeln des Islam, zieht sich vollkommen zurück, um sich selbst wiederzufinden. Sie heiratet einen strenggläubigen moslemischen Studenten und bekommt einen Sohn. Hülya bleibt als Musiklehrerin und Studiomusikerin die Alleinverdienerin in der Ehe. Das belastet die Beziehung und führt schließlich zum Bruch. Mo, 22. Jun · 21:00-21:45 · BR

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...