MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Durch die Möglichkeit der Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in solchen [einfachen, manuellen] Positionen hat sich die Chance der deutschen Arbeiter, sich beruflich weiterzuentwickeln und in der Betriebshierarchie aufzusteigen zweifellos verbessert.

Bundesanstalt für Arbeit, Repräsentativuntersuchung ’72 über die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer…, 1973

Deutsche Presse

11.05.2015 – NSU, Bremen, Erdoğan, Türkei, Nazi, OSS, Rassismus

NSU Terror: Früherer Verfassungsschützer im Kreuzverhör; Wahl in Bremen: Rot-Grün wackelt; Erdoğan in Karlsruhe; Tausende Anrufe bei muslimischem Seelsorge-Telefon; Rechtsterror: Grüne werfen Maaßen Täuschung vor; Hunderte Beweise gegen NPD; Türkei: Ex-Präsident und Putschist Evren gestorben

Presse, Medien, Zeitung, Deutschland,
Presseschau Deutschland © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM11. Mai 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Er saß im Internetcafé, als Betreiber Halit Yozgat erschossen wurde und will nichts bemerkt haben: Der Verfassungsschützer Andreas T. soll am Montag erstmals vor dem NSU-Untersuchungsausschuss aussagen.

Der Tod der dreijährigen Yagmur in Hamburg hat viele, die den Prozess gegen die Mutter verfolgt haben, aufgerüttelt. Doch gibt es überhaupt Formen des Gedenkens, die hier greifen? Zwar hat man in Hamburg schon eine Straße nach einem NSU-Opfer benannt, doch die Regel ist das noch nicht.

Die Oldschool Society ist aufgeflogen. Die Polizei hat einige der Neonazis festgenommen. Die Beamten fanden Feuerwerkskörper und anderes Zeug, aus dem Bomben gebaut werden können.

Im hessischen Landtag steht am heutigen Montag eigentlich eine spektakuläre Zeugenvernehmung an. Mit der soll der Mordanschlag der Terrorgruppe »Nationalsozisalistischer Untergrund« (NSU) auf den Internetcafébetreiber Halit Yozgat in Kassel 2006 politisch »aufgearbeitet« werden.

Die SPD gewinnt zwar die Bürgerschaftswahl in Bremen klar. Doch Rot-Grün wackelt nach starken Verlusten. Die Wähler strafen die Regierenden ab. FDP und Linke können sich dagegen freuen.

In Bremen kann Bürgermeister Jens Böhrnsen wohl weiterregieren. Seine SPD bleibt trotz deutlicher Verluste stärkste Kraft. Die Mehrheit für Rot-Grün aber ist hauchdünn, wenn die AfD die Fünf-Prozent-Hürde packt. Die FDP feiert enthusiastisch ihr Comeback an der Weser.

Bei einem inoffiziellen Wahlkampfauftritt in Karlsruhe hat Recep Tayyip Erdogan den Türken in Deutschland eine wichtige Rolle zugewiesen. Sie seien „die Stimme der Nation“.

Mehr als 14.000 Menschen sind in Karlsruhe zur Kundgebung mit dem türkischen Staatspräsidenten gekommen. Erdogan begrüßte sie als „unsere Stärke im Ausland“.

Das erste muslimische Seelsorge-Telefon Deutschlands klingelt immer öfter. Fast 6000 Anrufe habe es im vergangenen Jahr gegeben, sagte der Geschäftsführer Imran Sagir der Deutschen Presse-Agentur.

Die große Koalition streitet sich über den Kampf gegen Extremisten. Familienministerin Manuela Schwesig gibt eine Steilvorlage nach der nächsten. Der Vorwurf: Sie tue zu wenig gegen linke Gewalt.

Die rheinland-pfälzische Integrationsministerin Irene Alt (Grüne) hat sich über den Flüchtlingsgipfel von Bund und Ländern in Berlin enttäuscht gezeigt.

Nach der Zerschlagung der rechtsextremen Terrorzelle «Oldschool Society» (OSS) haben die Grünen Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen eine Täuschung des Bundestages vorgeworfen.

Im NPD-Verbotsverfahren wollen die Länder dem Bundesverfassungsgericht in dieser Woche Hunderte neue Beweise vorlegen.

Die Bundeskanzlerin gedenkt gemeinsam mit dem russischen Präsidenten des Endes des Zweiten Weltkriegs. Ein berührender Moment der Einheit, der dennoch überlagert wird vom Ukraine-Konflikt.

Antwerpen hat viele verschiedene Gesichter: Die einen schätzen die kulturelle Vielfalt der belgischen Metropole, für die anderen ist sie eine Hochburg der Rechtsextremisten.

Der rheinland-pfälzische AfD-Landesverband wird von seinem bisherigen Landeschef Uwe Zimmermann in die Landtagswahl am 13. März 2016 geführt.

Israels Präsident Reuven Rivlin kommt nach Berlin, um 50 Jahre diplomatische Beziehungen zu feiern. Der Mann ist das nationale Gewissen – und dabei auch noch beliebt. Ein ungewöhnlicher Held.

Er putschte sich 1980 an die Macht, wurde 2014 verurteilt – doch die Verfassung seiner Militärs gilt noch heute. Nun ist der türkische Ex-Präsident Kenan Evren gestorben.

Integration und Migration

NSU Terror

Deutschland

Wahl in Bremen

Erdoğan in Karlsruhe

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 10.05.2015

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...