- MiGAZIN - http://www.migazin.de -

24.04.2015 – Çanakkale, Davutoğlu, Türkei, Türkisch Russischen Arbeitsforum

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Es ist Zeit für einen dauerhaften Weltfrieden
Hürriyet berichtet unter der Schlagzeile „es ist Zeit für einen dauerhaften Weltfrieden“, Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu habe auf dem „Friedensgipfel in Istanbul eine Rede gehalten. An dem Gipfel hätten zahlreiche Staatsoberhäupter teilgenommen, die anlässlich der Gedenkzeremonie zum 100. Jahrestag der Çanakkale Kriege in der Türkei weilen würden. Davutoglu habe vermerkt, bei der Planung des Friedensgipfels sei ein Ziel verfolgt worden, der ganzen Welt eine Friedensbotschaft zu geben. Vor 100 Jahren habe es schmerzvolle Kriege gegeben aber nun nach 100 Jahren sei die Zeit gekommen, einen dauerhaften Frieden zu schaffen.

Schwere Strafen für schlechte Behandlung bei Deportation
Yeni Safak meldet unter der Schlagzeile „schwere Strafen für schlechte Behandlung bei Deportation“, historische Dokumente aus dem Archiv des Zentrums für Studien von militärischer Geschichte und Strategie im Generalstab würden eine bisher unbekannte Seite von den Ereignissen von 1915 ans Tageslicht bringen. Die Archive der türkischen Streitkräfte würden belegen, dass im Gegensatz zu den Behauptungen der Ereignisse von 1915 bei der Umsiedlung der Armenier sehr vorsichtig und umsichtig gehandelt wurde. Demnach seien Soldaten, die die Armenier schlecht behandelt haben, vor dem Kriegsgericht zur Rechenschaft gezogen worden.

Gemeinsamer Vorstoß von türkischen und russischen Unternehmern
Star schreibt unter der Schlagzeile „gemeinsamer Vorstoß von türkischen und russischen Unternehmern“, auf dem türkisch-russischen Arbeitsforum in Antalya sei eine Zusammenarbeit der klein- und mittelständigen Unternehmen beider Länder erörtert worden. Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci, die Aufhebung der Hindernisse im bilateralen Handel werde zu einem Positivtrend im gegenseitigen Handelsvolumen führen. Die türkischen klein- und mittelständigen Unternehmen könnten ein Vorbild für die russischen Unternehmen darstellen. Der russische Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Alexsei Ulyukayew habe einen gemeinsamen Fond vorschlagen, um die gegenseitigen Investitionen zu erhöhen.

Türkei ist Vizeweltmeister in Blauen Flaggen
In Habertürk lesen wir unter der Schlagzeile „Türkei ist Vizeweltmeister in Blauen Flaggen“, im weltweiten Ranking des internationalen Umweltzeichens für Strände habe die Türkei in 2015 den zweiten Platz belegt. Minister für Tourismus und Kultur Ömer Celik habe gesagt, in 2014 sei die Türkei noch mit zehn Blauen Flaggen weniger hinter Griechenland gewesen. Aber in 2015 habe die Türkei mit 436 Blauen Flaggen Griechenland überholt und habe nun 41 mehr Blauen Flaggen als das Nachbarland. Den ersten Platz habe weiterhin Spanien.

Türkei wird Basketball-Fest prägen
Aus Sabah lesen wir unter der Schlagzeile „Türkei wird Basketball-Fest prägen“, mit dem Einzug von Fenerbahce Istanbul ins Final Four der Turkish Airlines Euroleague werde ein türkischer Wind wehen. Bei der Organisation mit der Türkischen Fluggesellschaft THY als Hauptsponsor werde das Ministerium für Kultur und Tourismus mit Fan-Zone-Events die Türkei und türkische Marken bekanntmachen.