MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

So, wie wir mit den Minderheiten umgehen, die bei uns leben, so erwarten wir auch, dass Titularnationen mit den deutschen Minderheiten umgehen.

Angela Merkel, Aussiedler- und Minderheitenpolitik in Deutschland, 2008

Türkische Presse Türkei

10.04.2015 – EU Beitritt Türkei, Bozkır, TANAP, Burgan Bank

Die Themen des Tages sind: Die finanziellen Anzeigen sind besser als die des EU-Mitgliedes; Großes Interesse an TANAP; Burgan Bank: „Wir sind nicht in der Türkei zu einem 100-Meter-Rennen“; Türkischer Professor soll wissenschaftlicher Berater in Italien werden

Die türkische Presse Türkei
Die türkische Presse Türkei

VONTRT

DATUM10. April 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Die finanziellen Anzeigen sind besser als die des EU-Mitgliedes
Haber Türk berichtet unter der Schlagzeile „die finanziellen Anzeigen sind besser als die des EU-Mitgliedes“, EU-Minister Volkan Bozkir habe bei seinen Kontakten in Brüssel gesagt, wegen der politischen Verhinderungen bei den Beitrittsverhandlungen sei in den vergangenen vier Jahren nur ein Verhandlungskapitel eröffnet worden. Aber die Türkei habe ihren Reformprozess mit Entschlossenheit fortgesetzt. Bei einer Aufhebung der politischen Verhinderungen sei die Türkei auf die Eröffnung von 28 und Schließung von 14 der insgesamt 34 Verhandlungskapitel vorbereitet. Innerhalb von zwei Jahren könnten alle Kapitel abgeschlossen werden. Die finanziellen Anzeigen der Türkei seien besser als die von 22 EU-Mitgliedern, habe EU-Minister Bozkir betont.

Großes Interesse an TANAP
Yeni Safak meldet unter der Schlagzeile „großes Interesse an TANAP“, das Interesse an dem Jahrhundertprojekt werde immer grösser. An dem Projekt, dessen Anteile im Besitz von Aserbaidschan, der Türkei und dem britischen Unternehmen BP seien, hätten neben dem Iran auch andere Länder ihr Interesse an einer Teilnahme bekundet. Minister für Energie und natürliche Quellen Taner Yildiz habe gesagt, sollten die kommerziellen Bedingungen entstehen, könnte Teheran einen Anteil vom der TANAP—Erdgasrohrleitung erhalten. Die Pipeline werde das Erdgas aus dem kaspischen Gebiet nach Europa transportieren und in 2018 in Betrieb genommen.

Burgan Bank: „Wir sind nicht in der Türkei zu einem 100-Meter-Rennen“
Star schreibt unter der Schlagzeile „wir sind nicht in der Türkei zu einem 100-Meter-Rennen, sondern einen Marathon gekommen“, die Burgan Bank mit Sitz in Kuwait, die vor zwei Jahren auf den Markt in der Türkei gekommen sei, wolle ihre Aktivitäten in der Türkei ausweiten. Der Türkei-Generaldirektor der Bank, Murat Dinc habe betont, derzeit gebe es 59 Burgan Bank-Filialen und Ziel sei in fünf Jahren die Zahl der Filialen auf 100 zu erhöhen. Die Bank wolle kein 100-Meter-Rennen, sondern einen Marathon in der Türkei.

Türkischer Professor soll wissenschaftlicher Berater in Italien werden
In Milliyet lesen wir unter der Schlagzeile „türkischer Professor soll wissenschaftlicher Berater in Italien werden“, die Vorsitzende des Center Of Excellence an der Universität des Nahen Ostens, Prof. Dr. Nedime Serakinci sei vom italienischen Gesundheitsministerium als wissenschaftliche Berater eingeladen worden. Prof. Serakinci, die für ihre Arbeiten in den Bereichen Krebsbekämpfung, Stammzellen und Genetik bekannt sei, habe die Einladung angenommen. Sie werde im italienischen Gesundheitsministerium zu einem Gremium von Wissenschaftlern gehören, die eine landesweite Gesundheitspolitik entwickeln sollen.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...