- MiGAZIN - http://www.migazin.de -

09.4.2015 – Zypern, Türkei, Auktion der Meisterstücke, Davutoğlu

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Riesige Subvention für Technologie-Entwicklung
Star berichtet unter der Schlagzeile „riesige Subvention für Technologie-Entwicklung“, Ministerpräsident Ahmet Davutoglu habe den Industriellen eine frohe Botschaft gegeben. Davutoglu habe betont, die Zukunft der Türkei liege in der Produktion von Technologie. Egal wer auch immer eine Neuheit, eine neue Technologie auf den Markt bringt werde von der Regierung jede Unterstützung erhalten. Die Türkei wolle kein Land sein, das Technologie verbraucht, sondern Technologie erzeugt.

Im zweiten Quartal wird Wachstum weiter steigen
Sabah meldet unter der Schlagzeile „im zweiten Quartal wird Wachstum weiter steigen“, im Vergleich zum Vormonat sei die Industrieproduktion im Februar entgegen den Erwartungen überraschend um 1,7 Prozent gestiegen. Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie Fikri Isik habe gesagt, die Industrieproduktion habe trotz der schweren Winterbedingungen und Schwankungen an den globalen Märkten die Erwartungen übertroffen und gestiegen. Im zweiten Quartal dieses Jahres werde sowohl im Wachstum als auch in der Industrieproduktion ein noch weiterer Anstieg prognostiziert. Treibende Kraft in der Industrieproduktion sei der Automobilsektor gewesen.

Zypern-Verhandlungen sind Spiel geworden
Milliyet schreibt unter der Schlagzeile „Zypern-Verhandlungen sind Spiel geworden“, der nordzyprische Journalist Nazmi Pinar habe die endlosen Zypern-Verhandlungen zu einem PC-Spiel gemacht. Das Spiel „Cyprus Players“ könne aus dem Internet heruntergeladen werden. Im dem Spiel würden der Präsident der Türkischen Republik Nordzypern Dervis Eroglu und der Zypern-Sondervertreter der UN, Barth Eide versuchen, den Führer der zyprisch-griechischen Administration Nikos Anastasiadis an den Verhandlungstisch zu bringen. Der Spieler müsse als Eide Anastasiadis an den Verhandlungstisch zurückbringen. Danach erhalte der Spieler zehn Punkte.

Auktion der Meisterstücke – Gemäldes „Milli Mücadele“ 550.000 TL
In Yeni Safak lesen wir unter der Schlagzeile „Auktion der Meisterstücke“, am 12. April werde in Istanbul die Auktion der Meisterstücke türkische Maler stattfinden. Die Gemälden, Silberstücke mit osmanischen Tughras, Kalligrafien, osmanische Fermane sowie zahlreiche Hilye von türkischen Künstlern wie Halil Pascha, Sami Yetik, Hoca Ali Rıza, Hikmet Onat, Feyhman Duman, Sevket Dag aus den Kollektionen namhafter Familien würden bei der Auktion zum Verkauf angeboten. Der Eröffnungspreis des Gemäldes „Milli Mücadele“ von Sami Yetik aus dem jahr 1917 werde 550.000 türkische Lira betragen. In dem Online-Katalog www.antikas.com würden alle Werke vom der Auktion vorgestellt.

Eczacıbaşı Vitra – Ziel ist Weltmeisterschaft
Aus Habertürk erfahren wir unter der Schlagzeile „Ziel ist Weltmeisterschaft“, nach dem Vereinseuropameistertitel der Damenvolleyballmannschaft Eczacıbaşı Vitra sei das neue Ziel die Vereinsweltmeisterschaft. Nach dem ersten Gewinn der CEV Denizbank Champions League habe die Mannschaftsführerin von Eczacıbaşı Vitra, Esra Gümüş Kıncı gesagt, die Mannschaft wolle auch bei der Vereinsweltmeisterschaft auf das Treppchen steigen und der ganzen Welt den Stand des türkischen Volleyballs zeigen. Dem Blatt zufolge hätten türkische Mannschaften in den vergangenen fünf Jahren vier Mal die Champions-League gewonnen.