MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Demnach waren die Arbeitgeber bestrebt, diejenigen ausländischen Arbeitnehmer zu halten, die sich in mehrjähriger Beschäftigung bewährt hatten, zumal bei ihnen die Anpassungs- und hier vor allem die Sprachschwierigkeiten … überwunden waren.

Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, 1968

TV-Tipps des Tages

27.03.2015 – Nawal El Saadawi, Ägypten, Integration, Türkei, Trabzon

TV-Tipps des Tages sind: Nawal El Saadawi – Die Löwin vom Nil: Nawal El Saadawi ist die „Grande Dame“ der ägyptischen Frauenbewegung, eine der prominentesten Vorkämpferinnen für Frauenrechte in der gesamten arabischen Welt und Schriftstellerin von Weltrang; Türkei – Land, Leute und Sprache: Cay von der Schwarzmeerküste

Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM27. März 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Nawal El Saadawi – Die Löwin vom Nil
Dokumentation – Nawal El Saadawi ist die „Grande Dame“ der ägyptischen Frauenbewegung, eine der prominentesten Vorkämpferinnen für Frauenrechte in der gesamten arabischen Welt und Schriftstellerin von Weltrang. Ihre Romane, Theaterstücke und Erzählungen, in denen sie die Gewalt an Frauen, sexuelle Unterdrückung und Armut in ihrer Heimat anprangert, wurden in über 30 Sprachen übersetzt. Für ihr unermüdliches Engagement wird El Saadawi regelmäßig als Anwärterin für den Literaturnobelpreis gehandelt.

Die 83-jährige Nawal El Saadawi gilt als eine der Vorreiterinnen der ägyptischen Frauenbewegung. Ihre literarischen Werke fanden über die Landesgrenzen hinaus weltweit große Beachtung. Der Film begleitet El Saadawi an den Ort ihrer Kindheit zurück, ein kleines Dorf im Nildelta. Es ist ihr erster Besuch seit Jahren, denn in ihre Heimat zurückzukehren war für sie bis vor kurzem noch lebensgefährlich: Islamistische Fundamentalisten drohten ihr mit körperlicher Gewalt.

In der Dokumentation blickt El Saadawi zurück in die Vergangenheit: Sie erinnert sich, wie sie ihre Heimat hinter sich ließ, um die Welt zu erobern und zu verändern. Aus der kindlichen Perspektive des jungen Mädchens von damals erzählt, wird deutlich, was das Trauma der Genitalverstümmelung in ihr ausgelöst hat, wie sie die Unterdrückung von Mädchen und Frauen erlebte und die eigene Zwangsheirat abwenden konnte.

El Saadawi arbeitete zunächst als Ärztin, bevor sie sich schließlich als Schriftstellerin den Kampf für Frauenrechte zum Lebensthema machte. Dafür musste sie einen hohen Preis zahlen: Sie erhielt ein Berufsverbot und ihre Bücher wurden jahrzehntelang nicht in Ägypten veröffentlicht. In den 90er Jahren wurde die Frauenrechtlerin von islamistischen Fundamentalisten akut bedroht, weshalb sie für einige Zeit ins amerikanische Exil fliehen musste.

Die Dokumentation gibt seltene Einblicke in das Leben der Menschen am Nildelta. Was hat sich für die Mädchen und Frauen verändert, seit El Saadawi vor 60 Jahren von dort aus loszog, um für eine gerechtere Welt zu kämpfen? Fr, 27. Mrz · 22:35-23:27 · arte

cosmo tv
Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn. Deshalb ist Cosmo TV ein Magazin für alle, Zugewanderte und Deutsche. Jede Woche nimmt das WDR-Magazin Cosmo TV dieses Zusammenleben unter die Lupe. Im Guten und im Schlechten. Ohne politisch korrekten Zuckerguss. Kritisch und aktuell. Cosmo TV ist nah dran am Leben und Lebensgefühl. Sa, 28. Mrz · 02:20-03:00 · tagesschau24

Türkei – Land, Leute und Sprache
Cay von der Schwarzmeerküste. Spielszenen in türkischer und deutscher Sprache werden ergänzt durch ausführliche Informationen über Land und Leute durch im Hintergrund wirkenden, die Reise begleitenden Kommentator. In dieser Folge reisen die vier Touristen vom Ararat in die Schwarzmeerregion nach Rize. Dort sind sie zu Gast beim Bürgermeister von Rize, besichtigen die umliegenden Teeplantagen und bekommen einen Einblick in die Teeverarbeitung. Schließlich erkunden sie noch die wohlhabende Stadt Trabzon mit Sitz vieler internationaler Handelsgesellschaften an der Schwarzmeerküste. Sa, 28. Mrz · 06:30-07:00 · NDR Schleswig-Holstein

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...