MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Wirtschaft entschied über die Anzahl der angeworbenen Gastarbeiter wie über deren Verteilung innerhalb der Bundesrepublik.

Ursula Mehrländer, Ausländerpolitik im Konflikt, 1978

Türkische Presse Türkei

13.03.2015 – Erdoğan, Türkei, BASF, Hammes, Nahost, Dollar, Zentralbank

Die Themen des Tages sind: Gespräche zwischen Staatspräsident Erdoğan und Zentralbankpräsident Başçı; Türkei-Ziel von BASF 1 Milliarde Euro Umsatz; Die Macht türkischer Marken; Türkischer Nachbar an Emipre State; Mit Handarbeit eine Çanakkale-Modenschau

Die türkische Presse Türkei
Die türkische Presse Türkei

VONTRT

DATUM13. März 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Gespräche zwischen Staatspräsident Erdoğan und Zentralbankpräsident Başçı
Yeni Şafak berichtet über das Treffen zwischen Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan und Zentralbankpräsident Erdem Başçı. Nach diesem Gespräch hätten die Märkte sich wieder aufgeholt und die türkische Währung hätte gegen US-Dollar und Euro an Wert gewonnen. Dass auch die Börse gestiegen ist, sei mit dem Vertrauen erweckenden Gespräch zwischen dem Staatspräsidenten und Zentralbankpräsidenten ergründet worden. Die Ökonomen würden die Meinung teilen, dass der Werteverlust der türkischen Lira für die Wirtschaft kein Problem darstelle.

Türkei-Ziel von BASF 1 Milliarde Euro Umsatz
Star schreibt unter der Schlagzeile, „Türkei-Ziel von BASF 1 Milliarde Euro Umsatz“ und schreibt im Detail, dass BASF sein 150. Gründungjahr feiere. Der Regionaldirektor für die Türkei, Nahost und Nordafrika von BASF, Volker Hammes habe gesagt, dass sie trotz der Ungewissheiten auf der Welt vorhaben würden, innerhalb von 3-5 Jahren den Umsatz in der Türkei auf 1 Milliarde Euro zu steigern. Hammes habe ferner darauf hingewiesen, dass sie seit 135 Jahren in der Türkei seien und seit 45 Jahren in der Türkei produzieren würden. 80 Länder seien abhängig von der Türkei, habe Hammes gesagt und weiter wie folgt ausgeführt, „Istanbul ist für uns wichtig.“

Die Macht türkischer Marken
Hürriyet schreibt, dass die Macht türkischer Marken, mit jedem zunehmenden Tag steigt. Die von der Bekleidungsindustrie bis zur Möbelbranche sich der Welt öffnenden türkischen Marken, würden gegenwärtig in 90 Ländern über 2.951 Geschäfte verfügen. Laut den Zahlen des Vereins „Vereinter Marken“ werde die Zahl in diesem Jahr auf 3.750 steigen. Während 75 Prozent der Geschäfte über Bekleidung seien, hätten die Türken die meisten Geschäfte mit 707 Läden in Russland, gefolgt von der Ukraine, Kasachstan und Aserbaidschan. Unterdessen würde die Zahl der Geschäfte am meisten in den USA steigen.

Türkischer Nachbar an Emipre State
Haber Türk schreibt unter der Schlagzeile, „Türkischer Nachbar an Emipre State“ dass der von einer türkischen Firma mit dem Bau begonnene East 37th Street Residental Tower in New York, in der französischen Stadt Cannes auf der Immobilienmesse MIPIM beim „Projekt der Zukunft“ zum besten Projekt in der Kategorie Wolkenkratzer gekürt worden ist. Das Bauvorhaben bestehe aus Wohnsiedlungen und Hotels und werde Nachbar von Empire State Bildung sein.

Mit Handarbeit eine Çanakkale-Modenschau
Sabah schreibt unter der Schlagzeile, „Mit Handarbeit eine Çanakkale-Modenschau“ dass anlässlich des 100. Jahrestag des Gedenktags an die Märtyrer und der Seeschlacht von Gallipolli eine Sonderdefilee vorbereitet worden sei. Auf der mit Unterstützung der Präfektur zu Çanakkale von Sabancı-Reife-Institut veranstalteten Modenschau seien die von türkischen, britischen, französischen und neuseeländischen Offizieren und Infanteristen getragenen Uniformen diesmal mit dem Blick einer Frau neu entworfen worden. Die Modenschau werde nach Çanakkale auch in Paris, London und Sydney organisiert.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...