MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn ich mir die Hauptschulen in Ballungszentren anschaue, sehe ich es als zentralen bildungspolitischen Auftrag für diese Schulart, dass sie […] Schülern ein niederschwelliges Bildungsangebot macht […]. Gerade für Jugendliche mit Migrationshintergrund.

Präsident der Kultusministerkonferenz Ludwig Spaenle (CSU), taz, 20. Januar 2010

TV-Tipps des Tages

18.11.2014 – Toleranz, Asyl, Moschee, Bayern, Juden, Integration

TV-Tipps des Tages sind: LexiTV – Wissen für alle: „Ich bin tolerant!“ – Das denken viele Menschen von sich selbst; cosmo tv; Die Kunst der Toleranz – Zusammen leben in Bayern; Hart aber fair; Mittendrin – zu Besuch bei Juden; Fatih will alles

VONÜmit Küçük

DATUM18. November 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

LexiTV – Wissen für alle
Anders normal – Soziale Inklusion als Herausforderung – ARD-Themenwoche „Toleranz“

„Ich bin tolerant!“ – Das denken viele Menschen von sich selbst. Doch wie verhalten wir uns wirklich, wenn wir mit Menschen konfrontiert werden, die anders denken, anders glauben oder anders fühlen? Folgt aus dem Bekenntnis zur Toleranz auch tatsächlich tolerantes Verhalten, wenn in der Nachbarschaft ein neues Asylbewerberheim, eine Moschee oder eine Einrichtung für Behinderte entstehen soll? Wie unsere Gesellschaft mit „den Anderen“ umgehen soll, ist für die meisten Menschen ein abstrakter Gedanke, bis er durch solche Berührungen konkret wird.

„Ich bin tolerant!“ – Das denken viele Menschen von sich selbst. Doch wie verhalten wir uns wirklich, wenn wir mit Menschen konfrontiert werden, die anders denken, anders glauben oder anders fühlen? Folgt aus dem Bekenntnis zur Toleranz auch tatsächlich tolerantes Verhalten, wenn in der Nachbarschaft ein neues Asylbewerberheim, eine Moschee oder eine Einrichtung für Behinderte entstehen soll? Wie unsere Gesellschaft mit „den Anderen“ umgehen soll, ist für die meisten Menschen ein abstrakter Gedanke, bis er durch solche Berührungen konkret wird. Viele Bürger reagieren überfordert, fühlen sich nicht genug informiert. Nicht selten schlägt Unwissenheit in Angst vor dem Fremden um. Wie integriert unsere Gesellschaft Zuwanderer? Welche Chancen haben Menschen mit Behinderung? Und wie gehen wir mit unterschiedlichen Glaubensrichtungen um? Diese Fragen stellt das MDR- Wissensmagazin LexiTV in der „Woche der Toleranz“. Vom 18.11. bis zum 20.11., jeweils ab 15 Uhr, informiert Moderatorin Victoria Herrmann über die Herausforderungen, denen sich eine Gesellschaft stellen muss, die von sich behauptet, tolerant zu sein. Di, 18. Nov • 15:00-16:00 • MDR Sachsen-Anhalt

cosmo tv
Integration geht jeden etwas an, ob im Beruf, in der Schule oder unter Nachbarn. Deshalb ist Cosmo TV ein Magazin für alle, Zugewanderte und Deutsche. Jede Woche nimmt das WDR-Magazin Cosmo TV dieses Zusammenleben unter die Lupe. Im Guten und im Schlechten. Ohne politisch korrekten Zuckerguss. Kritisch und aktuell. Cosmo TV ist nah dran am Leben und Lebensgefühl. Di, 18. Nov • 16:00-16:30 • ARD-alpha

Die Kunst der Toleranz – Zusammen leben in Bayern
Das Schwerpunktthema 2013 der Reformationsdekade ist „Toleranz“. Was das heute bedeutet, erzählt der Film an exemplarischen Geschichten aus zwei Kirchengemeinden. Dazu kommen Schlaglichter auf die Geschichte der Toleranz in Bayern. Was heißt eigentlich Toleranz? Dass man den anderen aushält, mit seinem Lebensstil, seinen Überzeugungen, seiner Religion? Für die Evangelische Kirche in Deutschland war 2013 das Jahr der Toleranz – ein Themenschwerpunkt im Rahmen der Lutherdekade, die 2017 mit dem 500. Jahrestag des Thesenanschlags endet. Di, 18. Nov • 17:15-18:00 • ARD-alpha

Hart aber fair
Altenrepublik Deutschland – werden die Jungen ausgeplündert? ARD-Themenwoche „Toleranz“. Zu Gast sind: * Peter Weck, arbeitet seit mehr als 60 Jahren als Schauspieler, spielte zuletzt im „Tatort“ einen Altenheimbewohner * Lencke Wischhusen, Bundesvorsitzende DIE JUNGEN UNTERNEHMER (BJU) * Sven Kuntze, Journalist und Buchautor „Die schamlose Generation: Wie wir die Zukunft unserer Kinder und Enkel ruinieren“ * Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbandes VdK Deutschland * Hajo Schumacher, Journalist und Moderator, Buchautor „Restlaufzeit“ Moderation: Frank Plasberg Di, 18. Nov • 20:15-21:15 • tagesschau24

Mittendrin – zu Besuch bei Juden
Als Hessenreporterin Antonella Berta vor einigen Wochen die Schrift „F*** Juden“ auf der Wand einer Frankfurter Synagoge sah, war sie entsetzt und fassungslos. Im Jahr 2014, in ihrer friedlichen und multiethnischen Stadt? So etwas war für sie bis zu diesem Augenblick undenkbar. „Wie viel Judenhass gibt es bei uns, wie steht es um unsere Toleranz?“, fragt sie sich und macht sich auf die Suche nach Antworten. Di, 18. Nov • 23:25-00:00 • tagesschau24

Fatih will alles
Der 26-jährige Student Fatih ist nur etwa einen Meter groß und kann sich ohne Hilfe nicht bewegen, nicht essen, sich nicht anziehen. Nur mithilfe seines Rollstuhls kann er sich bewegen – und das macht er überraschend schnell und geschickt. Fatih leidet seit seiner Geburt unter der Glasknochenkrankheit. Aber Fatih will alles, das ganze volle Leben. Das beweist er in diesem Dokumentarfilm-Debüt, das er gemeinsam mit seinen Kommilitonen an der Universität Hamburg selbst gedreht hat. Ein Film ohne Tabus und ohne falsches Pathos. Mi, 19. Nov • 00:00-01:20 • NDR Mecklenburg-Vorpommern

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...