MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Erwerbsquoten der inländischen (43 %) und ausländischen (70,8 %) Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland im Jahre 1970.

Friedrich Heckmann, Die Bundesrepublik als Einwanderungsland?, 1981

Deutsche Presse

20.10.2014 – Salafisten, NSU, Türkei, IS Terror, V-Mann, PKK, Muslime, Kurden

SPD: Sargpflicht auf Friedhöfen abschaffen; Studenten nehmen Flüchtlinge auf; Salafisten haben 1,4 Millionen Koran-Ausgaben verteilt; 1500 Kurden demonstrieren gegen IS-Terror; NSU Terror – V-Mann: Ich hätte den NSU stoppen können; Streit über Konjunktur: Investieren wir in Einwanderung!

VONÜmit Küçük

DATUM20. Oktober 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Nach unwürdigem Hickhack soll ein Untersuchungsausschuss im Stuttgarter Landtag die NSU-Morde aufarbeiten. Im Fall der getöteten Polizistin Michèle Kiesewetter dürften Peinlichkeiten und Fehler zur Sprache kommen.

Nach den Verwerfungen in der Enquetekommission soll nun doch ein Untersuchungsausschuss die NSU-Verbindungen ins Land aufarbeiten. Die Initiative dafür geht von der SPD-Fraktion aus.

Ex-Neonazi Michael von Dolsperg war unter dem Namen „Tarif“ jahrelang Informant des Verfassungsschutzes. Er behauptet, die Behörde hätte den NSU mit seiner Hilfe aufhalten können – blieb aber passiv.

Christen bestatten ihre Toten im Sarg oder verbrennen sie, Muslime hüllen den Leichnam in Leintücher und senken ihn dann in die Erde. Daher fordert der integrationspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in Bayern, Arif Tasdelen, die Sargpflicht auf Friedhöfen auch in Bayern abzuschaffen.

In vielen Orten in Mecklenburg-Vorpommern klagen Flüchtlinge über Anfeindungen durch Rechtsradikale.

Die Bundesregierung sorgt sich wegen der schwachen Konjunktur und streitet über die richtigen Maßnahmen. Dabei liegt das beste Wachstumsprogramm so nah: Die aktuelle Einwanderungswelle bietet eine Jahrhundertchance.

Nach den teilweise verheerenden Bildern aus bayerischen Flüchtlingsunterkünften vom vergangenen Wochenende sieht Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) Anzeichen einer Besserung.

In Lübeck vermittelt die Initiative „WG gesucht“ Flüchtlinge an bestehende Wohngemeinschaften. Eine Kooperation des Studierendenausschusses der Universität und des Lübecker Flüchtlingsforums macht dies möglich.

BIn Lübeck vermittelt die Initiative „WG gesucht“ Flüchtlinge an bestehende Wohngemeinschaften. Eine Kooperation des Studierendenausschusses der Universität und des Lübecker Flüchtlingsforums macht dies möglich.

Die CSU hat Flüchtlinge lange ignoriert und den Bau von Aufnahmelagern verweigert. Die Notleidenden leben im Freistaat unter unwürdigen Bedingungen – und der Winter naht.

Das geplante Präventionsprojekt gegen Salafisten in Niedersachsen nimmt Gestalt an. Eckpunkte will das Sozialministerium mit den muslimischen Verbänden heute abstecken.

Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) will gegen gewaltbereite Salafisten in Deutschland mit einer Kombination aus Druck und Prävention vorgehen.

Großrazzia in sieben Bundesländern. Mutmaßliche IS-Terror-Unterstützer wurden festgenommen. Gelder sollten an den IS fließen.

Michael Müller muss als Regierender schnell regieren. Er wird sich vor allem gegenüber CDU-Kollege Frank Henkel beweisen müssen – als Vorspiel zum finalen Zweikampf um das Rote Rathaus.

Rund 250 Teilnehmer haben am Sonntag in München gegen die kurdische Arbeiterpartei PKK demonstriert. Nach Angaben der Polizei kamen es zu keinen Ausschreitungen.

Franziskus will die Kirche demokratisieren. Die Bischofssynode war der erste Test. Er scheiterte an den verschiedenen Geschwindigkeiten. Wie kann man sich mit einer Milliarde Mitglieder reformieren?

Im Kabinett, das jetzt komplett ist, sind die wichtigsten Gruppierungen des Landes vertreten. In der syrischen Grenzstadt Kobani toben die heftigsten Kämpfe seit Tagen.

Die Peschmerga haben ein gespaltenes Verhältnis zur PKK. Doch im Kampf gegen den IS-Terror ist die im Westen als terroristisch geltende Partei ihre letzte Hoffnung. Ein Besuch an der Front bei Kirkuk.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich gegen Waffenhilfen für die Kurden in der seit Wochen hart umkämpften nordsyrischen Stadt Kobane ausgesprochen.

Integration und Migration

NSU Terror

Druck reicht gegen gewaltbereite Salafisten nicht

Deutschland

1500 Kurden demonstrieren gegen IS-Terror

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 19.10.2014

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...