MiGAZIN

Türkische Presse Türkei

26.08.2014 – Gül, Marmararay, PKK, Terror, Türkei, Kurden

Die Themen des Tages sind: Abschiedsbotschaft von Abdullah Gül; Marmararay hat in zehn Monaten 34 Millionen Menschen transportiert; Die Türkei aus den Augen des Botschafters; PKK hat drei chinesische Ingenieure entführt

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Abschiedsbotschaft von Abdullah Gül
Radikal berichtet unter der Schlagzeile „Abschiedsbotschaft von Abdullah Gül“, der am 28. August scheidende Staatspräsident Abdullah Gül habe eine Abschiedsbotschaft an die Bevölkerung veröffentlicht. Darin habe Gül vermerkt, nach seiner Wahl zum Amt des Staatspräsidenten, den Vertreter des Volkswillens, durch die große türkische Nationalversammlung habe er die Tore von Cankaya der Bevölkerung geöffnet.

Er habe den Staat und das Volk vereint und sich auf bester Weise darum bemüht, die Verfassung umzusetzen und die Harmonie zwischen den Staatsinstitutionen herzustellen.

Marmararay hat in zehn Monaten 34 Millionen Menschen transportiert
In Star lesen wir unter der Schlagzeile „Marmararay hat in zehn Monaten 34 Millionen Menschen transportiert“, nach der Inbetriebnahme von Marmaray am 29 Oktober seien so viele Passagiere wie die Bevölkerung von Griechenland, Holland und Bulgarientransportiert worden. In zehn Monaten seien 34 Millionen Menschen befördert worden. Dies bedeute, dass jeden Monat etwa so viele Menschen mit Marmararay transportiert wurden, wie ein kleineres Land in Europa. Täglich würden etwa 102.000 Menschen mit Marmararay fahren und seit dem 29. Oktober hätten 34 Millionen Menschen die zwei Kontinente unter Wasser überquert.

Die Türkei aus den Augen des Botschafters
Hürriyet schreibt unter der Schlagzeile „die Türkei aus den Augen des Botschafters“, der slowakische Botschafter in Ankara, Milan Zachar, sei seit seinem Amtsantritt in 2012 durch die ganze Türkei gereist und habe mehr als 50.000 Fotos gemacht. Nun bereite Zachar ein Türkei-Buch vor, um seine Fotos mit der Welt zu teilen. Das Buch mit dem Titel „Reise eines Botschafters zu den historischen Kreuzungen der Türkei“ werde in Kürze in den Handel kommen.

PKK hat drei chinesische Ingenieure entführt
Aus Yeni Safak erfahren wir unter der Schlagzeile „PKK hat drei chinesische Ingenieure entführt“, Mitglieder der Terrororganisation PKK hätten in der Kreisstadt Silopi bei Sirnak drei im Wärmekraftwerk tätige chinesische Ingenieure verschleppt. In der Region sei eine Operation zur Befreiung der Ingenieure eingeleitet worden. Die Terroristen hätten das Kraftwerk mit schweren Waffen angegriffen und dabei einen Wachmann verletzt.