MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es waren vor allem die übrig gebliebenen einheimischen Geringqualifizierten, die die Gastarbeiter als ungeliebte Konkurrenten empfanden.

Stefan Luft, Staat und Migration, 2009

Türkische Presse Türkei

11.07.2014 – Israel, Gaza, Erdoğan, ERMCO, Türkei, OECD, Terror

Die Themen des Tages sind: 400 Tonnen in 36 Stunden; Dringlichkeitssitzung für Gaza; Prognose auf 3,3 Prozent gestiegen; Führender Unternehmer in Europa; 5 Millionen Besucher in fünf Monaten; Die Transportbeton-Industrie kommt nach Istanbul

VONTRT

DATUM11. Juli 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

400 Tonnen in 36 Stunden
Die Tageszeitung Vatan berichtet unter der Schlagzeile „400 Tonnen in 36 Stunden“, in den ersten zwei Tagen der Operation „Protective Edge“ habe die israelische Armee 400 Tonnen Sprengstoff gegen den Gazastreifen eingesetzt. Der Zeitung zufolge habe Israel die Zahl der Ziele, die es in 2012 während der 8-tägigen Operation „Wolkensäule“ traf, diesmal in nur 36 Stunden erreicht.

Dringlichkeitssitzung für Gaza
Yeni Şafak berichtet unter der Schlagzeile „Dringlichkeitssitzung für Gaza“, das Exekutivkomitee der Organisation für Islamische Zusammenarbeit sei im Saudi Arabischen Dschidda aufgrund der israelischen Luft- und Seeoffensive im Gazastreifen außerordentlich zusammengetreten. Vizeprämier Emrullah Işler, der bei der Versammlung die Türkei vertritt, habe Israel dazu aufgefordert, die mit der Methode der Massenbestrafung geführten Angriffe im Gazastreifen umgehend zu stoppen. Im Detail des Berichts heißt es, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan habe eine Nothilfe für Gaza angeordnet. Das Türkische Präsidium für Internationale Kooperation und Koordination, kurz TIKA, werde Gaza auf Anweisung von Ministerpräsident Erdogan als Nothilfe Lebensmittel und Medikamente liefern.

Prognose auf 3,3 Prozent gestiegen
Akşam meldet unter der Schlagzeile, „Prognose auf 3,3 Prozent gestiegen“, die OECD habe in dem alle zwei Jahre veröffentlichten Bericht „Wirtschaftsumfrage der Türkei“ die wirtschaftliche Wachstumserwartung der Türkei für das laufende Jahr als 3,3 prognostiziert. Dabei sei diese Erwartung in dem Wirtschaftspanorama-Bericht vom Mai als 2,8 Prozent vorgesehen worden. Die OECD habe an ihrer Prognose, der zufolge die türkische Wirtschaft im kommenden Jahr um 4-Prozent wachsen wird, nichts geändert.

Führender Unternehmer in Europa
Sabah schreibt unter der Schlagzeile, „Führender Unternehmer in Europa“, laut Studie eines britischen Beratungszentrums sei die Türkei das Land mit den meisten Unternehmen in Europa. Weltweit würde die Türkei den zweiten Platz belegen.

5 Millionen Besucher in fünf Monaten
Die Tageszeitung Habertürk berichtet unter der Schlagzeile, „15 Millionen Besucher in fünf Monaten“, die Urlaubssaison in einer der wichtigsten Städte des türkischen Tourismus, nämlich in Antalya sei längst auf Touren gekommen. Mit dem Anstieg der Temperaturen würde auch die Zahl der Touristen rasant ansteigen. Die Zahl der Besucher in Antalya in den ersten fünf Monaten sei im Vergleich zum vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Während in den ersten fünf Monaten in 2013 die Zahl der anreisenden Gäste am Flughafen von Antalya beinahe 15 Millionen betrug, seien in 2014 zur selben Zeit über 15 Millionen Gäste angereist.

Die Transportbeton-Industrie kommt nach Istanbul
Vatan schreibt unter der Schlagzeile, „Die Transportbeton-Industrie kommt nach Istanbul“, der Kongress des Europäischen Transportbetonverbandes ERMCO werde dank Bemühungen des Türkischen Transportbetonverbandes THBB zwischen dem 4. und 5. Juni 2015 in Istanbul veranstaltet.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...