- MiGAZIN - http://www.migazin.de -

02.06.2014 – Türken-Tag, Syrien, Gebze, Isuzu, Teheran, Türkei

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Syrien ist 40 Jahre zurückgegangen
Sabah bringt unter der Schlagzeile „Syrien ist 40 Jahre zurückgegangen“ den Bericht der Vereinten Nationen über die Bilanz des seit drei Jahren anhaltenden Bürgerkriegs in Syrien. Dem Bericht zufolge sei Syrien von historischer, sozialer, wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht eingebrochen und die Rechnung des Kriegs betrage mehr als 143 Milliarden Dollar.

Treffen zum Türken-Tag
Yeni Safak berichtet unter der Schlagzeile „Treffen zum Türken-Tag“, in der britischen Hauptstadt London seien zum Türken-tag tausende Menschen zusammengekommen. An dem Event auf dem symbolträchtigen Trafalgar Square hätten neben türkischen Bürgern auch Londoner sowie Touristen teilgenommen. Die Mehteran-Kapelle, die Folkloretänze sowie die Köstlichkeiten aus der türkischen Küche hätten bei den Besuchern großes Interesse erweckt.

Neuer Rekord im Export
Aus Habertürk erfahren wir unter der Schlagzeile „neuer Rekord im Export“, im Mai des laufenden Jahres sei der Export der Türkei im Vergleich zum Mai des Vorjahres um 5,8 Prozent gestiegen und habe 13 Milliarden 413 Millionen Dollar erreicht. Somit sei die bisher höchste Exportsumme für Mai erzielt worden.

In der Luft gibt es keine Konkurrenten“
In Sabah lesen wir unter der Schlagzeile „in der Luft gibt es keine Konkurrenten“, Minister für Transport, Seefahrt und Kommunikation Lütfi Elvan habe gesagt, die Türkei sei in den vergangenen elf Jahren mit den Entwicklungen in der Luftfahrt zum weltweiten Star geworden. Dem Blatt nach habe die Zahl der türkischen Flugzeuge in 2003 162 betragen. In 2013 sei diese Zahl um 130 Prozent gestiegen und habe 374 erreicht. Zudem habe der Minister betont, früher habe es aus den zwei Zentren Istanbul und Ankara Flüge zu 25 Destinationen mit einer Passagierkapazität von 8,5 Millionen gegeben. Heute hingegen würden sechs Fluggesellschaften aus sieben Zentren zu 52 Destinationen mit einer Kapazität von 58 Millionen Fluggästen fliegen.

Gebze wird zur Nutzfahrzeuge-Basis der japanischen Hersteller
Aksam schreibt unter der Schlagzeile „Gebze wird zur Nutzfahrzeuge-Basis der japanischen Hersteller“, der japanische Fahrzeughersteller Isuzu und die Anadolu Group hätten sich auf die Anlage in Gebze Sekerpinar konzentriert. Dem Blatt nach habe der Fahrzeughersteller nach der Produktion des Pick-up D-Max, leichten LKWs, Lastwagen und Bussen nun auch den Produktionsstart für den 16 Tonnen schweren Lastwagen gegeben. Die von der Anadolu Group mit der Partnerschaft der japanischen Fahrzeugherstellern Isuzu Motors und Itochu gegründete Anadolu Isuzu Automobil werde Sekerpinar zur Europa-Basis für Nutzfahrzeuge machen.

Auf der Tagesordnung von Teheran stand die Türkei
Star berichtet unter der Schlagzeile „auf der Tagesordnung von Teheran stand die Türkei“, das Yunus Emre Institut habe in der iranischen Hauptstadt Teheran unter dem Motto „Farben und Klänge aus der Türkei“ eine Kulturwoche veranstaltet. Dabei seien traditionelle türkische Künste ausgestellt und vorgestellt worden.