MiGAZIN

Türkische Presse Türkei

28.05.2014 – Gül, Europawahl, Türkei, Merkel, Ceylan, Winterschlaf

Die Themen des Tages sind: Eure Großzügigkeit ist sehr bedeutungsvoll; Europawahl – EU- Staats- und Regierungschefs geraten ins Panik; Hilti hat die Türkei als Hauptstandort gewählt und im Jahre 2013 um 34 Prozent gewachsen; Mega-Arzneiinvestition von Italiener; Durchschnittlich 23 Preise je Film

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Eure Großzügigkeit ist sehr bedeutungsvoll
Haber Türk schreibt unter der Schlagzeile, „Eure Großzügigkeit ist sehr bedeutungsvoll“ dass Staatspräsident Abdullah Gül mit dem für einen eintägigen Besuch in die Türkei gekommenen norwegischen Außenminister Borge Brende zusammen gekommen sei. Brende habe die Großzügigkeit der Türkei gegenüber den aus dem Bürgerkrieg in Syrien flüchtenden Menschen gelobt. Brende habe seine Worte wie folgt fortgesetzt, „Die Türkei ist für die Lösung des Problems in Syrien in der Schlüsselrolle.“

Europawahl – EU- Staats- und Regierungschefs geraten ins Panik
Yeni Şafak berichtet unter der Schlagzeile, „Brüssel verwirrt“ dass die Nachwirkungen der Europawahlen anhalten würden. Die EU- Staats- und Regierungschefs seien durch den Wahlerfolg der für ihre Haltungen gegen den Islam und ihrem ausländerfeindlichem Diskurs bekannten nationalistischen und linksradikalen Parteien in Panik geraten sind. Die EU-Staats- und Regierungschefs seien in Brüssel für eine „Schadensermittlung“ zusammen gekommen. Frankreichs Staatspräsident Françoise habe in seiner selbstkritischen Stellungnahme vor dem Treffen gesagt, dass Europa für viele nicht mehr verständlich sei. „Europa muss einfach und klar sein, um dort effektiv zu sein, wo es erwartet wird, und sich dahin zurückzieht, wo es nicht gebraucht wird. Europa hat die Krise in der Eurozone bewältigt, aber für welchen Preis. Der Sparkurs hat die Menschen enttäuscht.“

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel habe ihrerseits vermerkt, dass die Priorität bei einem starken Wirtschaftswachstum liege.

Hilti hat die Türkei als Hauptstandort gewählt und im Jahre 2013 um 34 Prozent gewachsen
Im Wirtschaftsteil von Akşam mit der Schlagzeile, „Hilti hat die Türkei als Hauptstandort gewählt und im Jahre 2013 um 34 Prozent gewachsen“ dass der Hersteller von Befestigungs-, Bohr-, Meißel-, und Trenntechnik in der Türkei um 34 Prozent gewachsen ist. Das Unternehmen sei in über 120 Ländern vertreten und seit 17 Jahren auf dem türkischen Markt tätig. In den vergangenen drei Jahren habe Hilti die Türkei als Basislager für Zentralasien und Irak gewählt. Der Geschäftsführer von Hilti für Zentralasien und Türkei Mehmetçik Kalay habe gesagt, dass entgegen eines Wachstums von 7.1 Prozent in der Baubranche, Hilti und 34 Prozent gewachsen sei.

Mega-Arzneiinvestition von Italiener
Star schreibt unter der Schlagzeile, „Mega-Arzneiinvestition von Italiener“ das die seit 2008 in der Türkei tätige italienische Arzneifirma Recordati, im Industriegebiet Çerkezköy bei Tekirdag den Grundstein für eine Investition in Höhe von 50 Millionen Dollar gelegt hat. Die neue Produktionsstätte soll über einen geschlossenen Bereich von 18 Tausend Quadratmetern verfügen und voraussichtlich im Jahre 2015 fertig gestellt werden.

Durchschnittlich 23 Preise je Film
In einer Kulturnachricht mit der Schlagzeile „Durchschnittlich 23 Preise je Film“ von Sabah lesen wir, dass Nuri Bilge Ceylan, der Gewinner der diesjährigen Goldenen Palme mit seinem Film „Winterschlaf“ für seine 7 Filme insgesamt 166 Preise gewonnen hat, was 23 Auszeichnungen pro Film bedeute.