MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Qualität einer freiheitlichen Gesellschaft bewährt sich nicht zuletzt darin, wie mit Minderheiten umgegangen wird und wie sich Minderheiten in einer Gesellschaft fühlen.

Wolfgang Schäuble, Rede zur Amtseinführung des Beuauftragten für Auslandsdeutsche, Februar 2006

Türkische Presse Türkei

28.04.2014 – Gül, Gauck, EU Beitritt Türkei, Özoğuz, Syrien, Flüchtlinge

Die Themen des Tages sind: Gül-Euphorie in Aschkabat; Gauck ist mit der türkischstämmigen Ministerin in die Türkei gekommen; Export boomt, dritte Schicht eingelegt; Mit 100-prozentigem einheimischen Automobil Ziel ausgebaut; Meister im April

VONTRT

DATUM28. April 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Gül-Euphorie in Aschkabat
Yeni Safak berichtet unter der Schlagzeile „Gül-Euphorie in Aschkabat“, Staatspräsident Abdullah Gül habe in Turkmenistan an den Feierlichkeiten zum Pferde-Fest teilgenommen. Das im Rahmen der Feierlichkeiten veranstaltete „Pferderennen des türkischen Staatspräsidiums“ habe zu farbenfrohen Bildern gesorgt.

Gauck ist mit der türkischstämmigen Ministerin in die Türkei gekommen
In Habertürk lesen wir unter der Schlagzeile „Gauck ist mit der türkischstämmigen Ministerin in die Türkei gekommen“, der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck habe mit seiner Delegation das Flüchtlingslager in Kahramanmaras besucht, in dem 22.000 syrische Flüchtlinge leben. Dem Blatt nach sei Gauck mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt sowie der ersten türkischstämmigen Ministerin in Deutschland, Aydan Özoğuz in die Türkei gekommen. Gauck habe gesagt, er sei beeindruckt von dem Großmut und den enormen Anstrengungen der Türkei.

Export boomt, dritte Schicht eingelegt
Hürriyet meldet unter der Schlagzeile „Export boomt, dritte Schicht eingelegt“, mit der Produktion des neuen i30 und der Nebenindustrie in der Türkei habe Hyundai Assan bisher 1,2 Milliarden Lira investiert. Angesichts des Exportbooms sei in der Anlage in Alikahya bei Izmit eine dritte Schicht eingelegt worden. Dem Blatt zufolge werde die Produktionskapazität in diesem Jahr auf 200.000 erhöht. Von dem Modell i30 würden 178.000 in 30 verschiedene Länder in Europa exportiert. Hyundai bereitet sich auch auf die Produktion des neuen i20 vor. Demnach werde der neue i20 bei der Motorshow in Paris im Oktober 2014 vorgestellt.

Mit 100-prozentigem einheimischen Automobil Ziel ausgebaut
Aus Sabah erfahren wir unter der Schlagzeile „mit 100-prozentigem einheimischen Automobil Ziel ausgebaut“, der berühmte türkische Rallye-Pilot Volkan Isik habe mit seiner 22 jährigen Erfahrung das einheimische Autompbil „Volkicar“ produziert und sein Ziel im Ausland ausgebaut. Demnach habe der Export des Fahrzeugs mit Turkmenistan begonnen und derzeit werde das Auto in sechs Länder verkauft. Das Auto, das auf dem besten Weg sei, zu einer internationalen Marke zu werden, werde nach Moldawien, Aserbaidschan, in den Libanon sowie nach Bulgarien exportiert. Die Verhandlungen für den Export nach Europa und den Nahen Osten würden anhalten.

Meister im April
Aksam meldet auf den Sportseiten unter der Schlagzeile „meister im April“ Fenerbahce sei drei Spieltage vor Saisonende zum 19. Mal türkischer Fußballmeister geworden. Die Meisterschaft sei von den Fans Gesternabend im ganzen Land gefeiert worden.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...